https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote für Weltcups in Innichen (ITA)

15.12.10
Ski Cross
Die DSV-Ski-Crosser reisen nach Innichen (ITA). Beim dortigen Weltcup-Auftakt werden  die ersten Weltcup-Punkte der Saison vergeben.
Anna Wörner
Das Programm von Innichen (ITA)
Sa., 18.12.2010, 11:15 Uhr
So., 19.12.2010, 13:30 Uhr

 

Das DSV-Aufgebot

Alex Böhme hat insgesamt neun DSV-Starter für den Weltcup-Auftakt in Innichen nominiert.

 

Damen
-Heidi Zacher (SC Lenggries)
-Anna Wörner (SC Partenkirchen)
-Christina Manhard (SC Pfronten)

 

Herren
-Daniel Bohnacker (SC Gerhausen)
-Thomas Fischer (SC Ruhpolding)
-Mathias Wölfl (SC Schöneck)
-Simon Stickl (SC Bad Wiessee)
-Florian Eigler (SC Pfronten)
-Paul Eckert (WSV Samerberg)

 

Erste Standortbestimmung auf internationaler Ebene
"Nach einer guten und intensiven Vorbereitung ist das gesamte Team hoch motiviert für den ersten Weltcup in Innichen", berichtet der Sportliche Leiter Heli Herdt. "Die dortigen Doppelrennen sind die erste echte Standortbestimmung und wir sind natürlich gespannt, wie wir im internationalen Vergleich abschneiden. Nach der geglückten Olympiapremiere in Vancouver wollen wir das Interesse der Öffentlichkeit an unserem Sport nutzen und gleich zu Beginn des Winters mit guten Leistungen überzeugen."

 

Leistungssteigerung in Wettkämpfen umsetzen
"Wir wollen in Innichen mit einem guten Einstieg in die diesjährige Weltcupsaison starten", sagt Weltcup-Trainer Alex Böhme. "Kleinere Verletzungen und Blessuren, die sich die Aktiven während der Vorbereitung zugezogen hatten, sind verheilt und pünktlich zum Saisonauftakt präsentieren sich alle Athleten wieder fit und in guter Form. Jetzt gilt es, die im Training erkennbaren Leistungssteigerungen in den Wettkämpfen umzusetzen. Unsere Damen sind in der Lage, sich unter den besten Acht zu platzieren. Für die Herren gilt es, Ergebnisse unter den Top-16 zu erreichen. Mit unseren derzeitigen Leistungsträgern Anna Wörner und Simon Stickl können wir auch um Top-Platzierungen fahren."

 

Training unter optimalen Bedingungen
"Die Vorbereitung ist für mich in diesem Jahr äußerst zufriedenstellend verlaufen", sagt Simon Stickl. "Die Stimmung im Team war hervorragend und wir konnten unter optimalen Bedingungen trainieren. Beim Training in Hintertux und im Mölltal haben wir sowohl beim Start als auch auf der Strecke noch einmal einige Verbesserungen im skitechnischen Bereich erarbeiten können. Bei einem Sturz habe ich zwar einige Blessuren davongetragen - ich denke aber, ein Resultat unter den Top-8 sollte erreichbar sein."

 

Gestärkter Teamgeist
"Obwohl wir ja etwas Pech mit dem Wetter hatten, ist die Vorbereitung sehr gut verlaufen", sagt Anna Wörner. "Besonders positiv fand ich, dass Damen und Herren gemeinsam trainiert haben. Das hat noch einmal den Teamgeist gestärkt. Und für uns Damen ist es ein großer Vorteil, da wir von den Männern einiges lernen können. Derzeit fühle ich mich fit für den Rennwinter und freue mich auf den Weltcup-Start."

 

2010-12-15
Stand: 20.05.2022
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249