https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Stoch siegt in Val di Fiemme (ITA), Freitag Vierter

05.02.12
Skisprung
Kamil Stoch hat das Weltcup-Springen im italienischen Val di Fiemme gewonnen. Der Pole setzte sich im WM-Ort von 2013 vor Gregor Schlierenzauer aus Österreich durch. Platz drei sicherte sich der Norweger Anders Bardal. Richard Freitag verpasste als Vierter knapp eine Podiumsplatzierung.
Richard Freitag
Mit Sprüngen über 125,5 und 131,5 Meter verwies Kamil Stoch Vierschanzentournee-Sieger Gregor Schlierenzauer knapp auf den zweiten Rang. Der Österreicher lag nach Sprüngen über 126 und 130 Meter mit 258,5 Punkten nur 1,6 Zähler hinter dem Polen. Anders Bardal, der bei 123,5 und 128 Metern landete, folgte mit 248,6 Punkten auf Platz drei.

Freitag verpasst Podest
Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue) sprang im ersten Durchgang 122,5 Meter und rangierte vor dem Finale auf Platz sechs des Zwischenklassements. Mit 129,5 Metern im zweiten Sprung verbesserte sich der 20-Jährige auf den vierten Platz und verpasste das Podest mit 247,1 Zählern um nur 1, 5 Punkte.

Freund und Wank in den Top-Ten
Mit Severin Freund (WSV Rastbüchl) und Andreas Wank (WSV Oberhof 05) schafften zwei weitere DSV-Adler den Sprung in die Top-Ten. Wank sprang mit 129 Metern die größte Weite des ersten Durchgangs und ging als Führender ins Finale der besten 30. Nach 122 Metern im zweiten Durchgang musste Wank bei der Landung jedoch in den Schnee greifen, so blieb für den Oberhofer am Ende nur der neunte Rang (229,8 Punkte). Richard Freitag konnte sich im Finale dagegen auf den fünften Platz verbessern. Der Rastbüchler lag nach 122,5 Metern im ersten Durchgang auf Rang sieben des Zwischenklassements und schob sich mit einem Finalsprung über 126,5 Meter um zwei Plätze nach vorne ( 241.2 Punkte).

Weitere DSV-Resultate
Michael Neumayer (SK Berchtesgaden) verpasste mit einer Weite von 116,5 Metern als 32. des ersten Durchgangs den Einzug in die Runde der besten 30. Auch Stephan Hocke (WSV Schmiedefeld, 113,5 Meter), Felix Schoft (SC Partenkirchen, 110,5 Meter) und Maximilian Mechler (WSV Isny, 110,5 Meter) konnten sich als 34., 39. und 44. nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.
Weitere News
Weitere Ergebnisse
2012-02-06
Stand: 07.10.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340