https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Thomas Morgenstern (AUT) fliegt in Harrachov (CZE) zum Sieg, Neumayer Elfter

09.01.11
Skisprung
Thomas Morgenstern hat das heutige Skifliegen im tschechischen Harrachov gewonnen. Mit 414.5 Punkten setzte sich der österreichische Gesamtsieger der Vierschanzentournee vor dem Schweizer Simon Ammann (404.4 Punkte) und Roman Koudelka aus Tschechien (401.2 Punkte) durch. Bester Deutscher wurde Michael Neumayer auf Platz elf.
Michael Neumayer
Mit Thomas Morgenstern stammt der Sieger auch beim zweiten Skifliegen in Harrachov wie schon gestern aus dem österreichischen Lager. Den weitesten Flug des Tages zeigte jedoch der zweitplatzierte Simon Ammann, den es auf beeindruckende 215,5 Meter trug. Der Flug wurde jedoch nicht als Schanzenrekord gewertet, da der Schweizer bei der Landung in den Schnee greifen musste.

Neumayer verpasst knapp Top-Ten-Platzierung

Michael Neumayer (SK Berchtesgaden) sprang heute Weiten von 187,5 und 185 Meter. Mit 362.8 Punkten verpasste er eine Top-Ten-Platzierung um nur einen Punkt denkbar knapp.

Schmitt und Mechler springen ins Finale
Martin Schmitt (SC Furtwangen) und Maximilian Mechler (WSV Isny) konnten sich mit Weiten von 188,5 und 177 Metern im ersten Durchgang für das Finale der besten 30 qualifizieren. Schmitt rangierte nach dem zweiten Durchgang mit 317.2 Punkten auf dem 19. Platz, Mechler wurde mit 300.2 Punkten 22.

Queck, Schoft und Ulmer verpassen zweiten Durchgang
Danny Queck (WSV 08 Lauscha), Felix Schoft (SC Partenkirchen) und Christian Ulmer (SC Wiesensteig) konnten sich nicht für den Finaldurchgang qualifizieren und belegten am Ende die Plätze 33, 36 und 38.
Weitere News
Weitere Ergebnisse
2011-01-10
Stand: 25.05.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340