https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Jeongseon (KOR), Kranjska Gora (SLO), Silvaplana (SUI), Blue Mountain (CAN) und Tignes (FRA)

01.03.17
Ski Alpin
Am kommenden Wochenende gehen die Alpinen in Jeonseon und Kranjska Gora an den Start. Während die Damen in Korea mit Abfahrt und Super-G zwei Speedrennen bestreiten, kämpfen die Herren in Slowenien in Riesenslalom und Slalom um Weltcuppunkte. Eine letzte Standortbestimmung vor der WM steht für Ski-Crosser und Freeskier auf dem Programm. Die Ski-Crosser gehen beim Weltcupfinale im kanadischen Blue Mountain in den Parcours, die Freeskier messen sich in Silvaplana im Slopestyle sowie in Tignes in der Halfpipe.
Newsletter I
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ALPIN Damen/Herren
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jeongseon (KOR)

- Sa., 04.03.2017, 03:00 Uhr (MEZ)/11:00 Uhr (LOC): Abfahrt Damen (AF)
- So., 05.03.2017, 03:00 Uhr (MEZ)/11:00 Uhr (LOC): Super-G Damen (SG)

Kranjska Gora (SLO)

- Sa., 04.03.2017, 09:30/12:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren (RS)
- So., 05.03.2017, 09:30/12:30 Uhr (MEZ): Slalom Herren (SL)

DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen bei den Rennen in Jeongseon und Kranjska Gora die folgenden Athletinnen und Athleten an den Start:

Damen, AF/SG
- Patrizia Dorsch (SC Schellenberg)
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)
- Michaela Wenig (SC Lenggries)

Herren, RS
- Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
- Felix Neureuther (SC Partenkirchen)
- Dominik Schwaiger (WSV Königssee)
- Linus Straßer (TSV 1860 München)

Herren, SL
- Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
- Felix Neureuther (SC Partenkirchen)
- Dominik Stehle (SC Obermaiselstein)
- Linus Straßer (TSV 1860 München)

AKTUELLE STATEMENTS
Markus Anwander, Bundestrainer Alpin Damen

"Wir sind am gestrigen Montag in Korea angekommen und sehr gespannt auf die Strecke. Die Abfahrtsstrecke ist für alle Neuland. Sie soll technisch anspruchsvoll sein. Die Bedingungen vor Ort und das Wetter sind aktuell gut. Wir freuen uns auf die vorolympischen Premierenfahrten und sind entsprechend motiviert!

Unser Ziel ist es, mit allen drei Athletinnen in die Top-30 und damit in die Weltcuppunkte zu fahren. Für Viktoria Rebensburg gilt es, sich wieder ein Stück nach vorne zu arbeiten und die vorderen Platzierungen anzuvisieren. Abgesehen von den Resultaten ist es für uns und die Athletinnen wichtig, Erfahrungen auf der zukünftigen Olympiastrecke zu sammeln. Gerade für die Olympischen Spiele im nächsten Jahr ist es wichtig zu wissen, wo einen was erwartet. Das gilt für Hotel, Anfahrt zur Piste und Logistik genauso wie für die Strecke."

Mathias Berthold, Bundestrainer Alpin Herren
"Wir gehen in beiden Rennen mit vier Athleten an den Start. Das Ziel sollte es für jeden sein, in die Weltcuppunkte zu fahren. Im Riesenslalom wollen wir mit Stefan Luitz an seine Leistungen vor der WM, in Garmisch-Partenkirchen, anknüpfen.

Felix Neureuther wird, mit der Medaille im Rücken, wieder das Podium angreifen. Er ist in diesem Winter im Slalom immer in die Top-6 gefahren. Das ist auch in Kranjska Gora das Ziel. Für den Rest der Mannschaft gilt es, sich in der Weltrangliste möglichst weit nach vorne zu arbeiten. Beim Weltcupfinale dürfen nur die Top-25 starten. Wir wollen natürlich mit so vielen Athleten wie möglich in Aspen an den Start gehen."


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKI CROSS Damen/Herren
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Blue Mountain (CAN)

- So.,05.03.2017, 16:30 Uhr (MEZ)/10:30 Uhr (LOC): Finalrunde Damen/Herren

DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen beim Weltcupfinale in Kanada insgesamt fünf Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen
- Heidi Zacher (SC Lenggries)

Herren
- Daniel Bohnacker (SC Gerhausen)
- Paul Eckert (WSV Samerberg-Törwang)
- Tim Hronek (SC Unterwössen)
- Florian Wilmsmann (TSV Hartpenning)

AKTUELLE STATEMENTS
Heli Herdt, Sportlicher Leiter Ski Cross, Freeski
"Das sehr gute Mannschaftsergebnis von Sunny Valley, mit Tim Hronek und Daniel Bohnacker auf dem Podest, beflügelt das Team für das anstehende Weltcupfinale und die darauffolgenden Weltmeisterschaften.

Das Team reist am Donnerstag nach Kanada. Das Finale in Blue Mountain ist leider der einzige Wettkampf in Nordamerika. Da nach der Weltrangliste gestartet wird, fallen die Qualifikationsläufe aus. Alle unsere Athleten sind gesund und gehen hochmotiviert an den Start."


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
FREESKI/SLOPESTYLE Damen/Herren
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Silvaplana (SUI)

- Do., 02.03.2017, 12:45 Uhr (MEZ): Qualifikation Damen (SS)
- Fr., 03.03.2017, 09:15 Uhr (MEZ): Qualifikation Herren (SS)
- Sa., 04.03.2017, 10:45 Uhr (MEZ): Finalrunden Herren/Damen (SS)

Tignes (FRA)
- Mo., 06.03.2017, 09:35/12:00 Uhr (MEZ): Qualifikationen Herren/Damen (HP)
- Di., 07.03.2017, 18:35/19:00 Uhr (MEZ): Finals Herren/Damen (HP)

DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen in Silvaplana und Tignes insgesamt vier Athletinnen und Athleten an den Start.

Aufgebot Silvaplana
Damen

- Kea Kühnel (SC Bremerhaven)

Herren
- Tobias Müller (TSV Seeg)
- Florian Preuß (Ski-Club Sprockhövel)

Aufgebot Tignes
Damen

- Sabrina Cakmakli (SC Partenkirchen)

AKTUELLE STATEMENTS
Heli Herdt, Sportlicher Leiter Ski Cross, Freeski
"Für unsere Freeskier sind die Weltcups in Silvaplana und Tignes die letzte Standortbestimmung vor den Weltmeisterschaften in Sierra Nevada. Alle Aktiven haben in den vergangenen Wochen an neuen Tricks gearbeitet, um den Schritt in die Top-15 zu schaffen.

Für Sabrina Cakmakli, unsere einzige Starterin in Tignes, ist es das Ziel, sicher in die Finalrunde aufzusteigen."

TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN JEONGSEON (KOR), KRANJSKA GORA (SLO),SILVAPLANA (SUI), BLUE MOUNTAIN (CAN) und TIGNES (FRA)
Die Weltcup-Rennen in Jeongseon, Kranjska Gora, Silvaplana, Blue Mountain und Tignes werden in der ARD sowie von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten der ARD finden Sie hier, die Sendezeiten von EUROSPORT und EUROSPORT 2 finden Sie hier.
2017-03-01
Stand: 29.03.2020