https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Falun (SWE) und Tallinn (EST)

15.03.23
Langlauf
Von Freitag bis Sonntag starten die Langläuferinnen und Langläufer beim Weltcup in Falun. In Schweden stehen am Freitag und Samstag zunächst die Einzel- und Sprintbewerbe auf dem Programm, ehe am Sonntag die Mixed-Staffel folgt. Am darauffolgenden Dienstag kämpfen die Langläuferinnen und Langläufer im estnischen Tallin ebenfalls im Sprint um Weltcup-Punkte.
Newsletter I
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
LANGLAUF Frauen/Männer
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Falun (SWE)
- Fr., 17.03.2023, 12:00 Uhr (MEZ):  Einzel 10 km C, Frauen
- Fr., 17.03.2023, 13:45 Uhr (MEZ):  Einzel 10 km C, Männer
- Sa., 18.03.2023, 10:50 Uhr (MEZ): Qualifikationen Sprint F, Frauen/Männer
- Sa., 18.03.2023, 13:20 Uhr (MEZ): Finals Sprint F, Frauen/Männer
- So., 19.03.2023, 11:15 Uhr (MEZ): Mixed-Staffel 4 x 5 km C/F, Frauen/Männer


Tallinn (EST)
- Di., 21.03.2023, 16:00 Uhr (MEZ)/17:00 Uhr (LOC): Quali. Sprint F, Frauen/Männer
- Di., 21.03.2023, 18:30 Uhr (MEZ)/19:30 Uhr (LOC): Finals Sprint F, Frauen/Männer



AUFGEBOT


Frauen, Falun

- Victoria Carl (SC Motor Zella-Mehlis)
- Pia Fink (SV Bremelau)
- Laura Gimmler (SC Oberstdorf)
- Katharina Hennig (WSV Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Sofie Krehl (SC Oberstdorf)
- Coletta Rydzek (SC Oberstdorf)

Männer, Falun

- Janosch Brugger (WSG Schluchsee)
- Albert Kuchler (SpVgg Lam)
- Friedrich Moch (WSV Isny)
- Anian Sossau (SC Eisenärzt)
- Jan Stölben (SLV Ernstberg)

Frauen, Tallinn

- Pia Fink (SV Bremelau)
- Laura Gimmler (SC Oberstdorf)
- Sofie Krehl (SC Oberstdorf)
- Coletta Rydzek (SC Oberstdorf)

Männer, Tallinn

- Anian Sossau (SC Eisenärzt)
- Jan Stölben (SLV Ernstberg)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS


Peter Schlickenrieder, Teamchef Langlauf
"Die 50-Kilometer-Premiere der Damen in Oslo ist mehr als gelungen. Victoria Carl hat wacker gekämpft und sich ordentlich platziert. Florian Notz hat beim Herren-Rennen ein starkes Comeback gezeigt. Er wird nach dem abschließenden Continentalcup in Lahti wieder zum Weltcupteam dazustoßen. Jonas Dobler konnte erhobenen Hauptes seine Langlauf-Karriere am Holmenkollen beschließen.

Laura Gimmler hat in Drammen ihrerseits ein tolles Rennen mit Saisonbestleistung gezeigt. Taktisch hat sie alles richtig gemacht und ihre beeindruckende Form unter Beweis gestellt. Ihr vierter Platz ist nicht hoch genug zu bewerten in der Hausstube des norwegischen Langlaufs. Die anderen gestarteten Mädels hatten etwas Pech mit den kurzfristig wechselnden Bedingungen im Prolog.

Den Schwung von Laura wollen wir jetzt mitnehmen nach Falun. Neben dem Kernteam bekommen die besten zwei U23-Athleten - Jan Stölben und Anian Sossau - die Chance, sich im Weltcup-Feld zu beweisen und Erfahrungen zu sammeln.

Falun ist berüchtigt für seinen Mörderbakken, ein wirklich steiler langer Anstieg parallel zum Auslauf der Schanze. Es geht viel bergauf. Kombiniert mit den wahrscheinlich eher weichen Frühjahrsbedingungen wird es vor allem für die Sprinter ein eher harter Weltcup. Im krassen Gegensatz dazu steht der flache Stadtsprint in Tallinn. Er sollte unseren schnellen Sprinterinnen in die Karten spielen.

Die Mixed-Staffel ist ein tolles Format, das einmal mehr den Teamcharakter stärkt. Das passt gut zu uns. Es ist schön, sich gegenseitig pushen und gegen andere Nationen beweisen zu können."

Victoria Carl

"Mein erster 50er am Holmenkollen war natürlich etwas Besonderes für mich. Es war auch mein erster Auftritt am Holmenkollen überhaupt. Die Strecken sind richtig hart. Ich hatte dann auch zwei, drei Tage sehr mit meinen schweren Beinen zu kämpfen. Da hilft nur ein guter Mix aus lockerer Belastung, ruhigem Auslaufen, Beine hochlegen und Essen.

Falun ist für mich ein sehr besonderer Ort. Ich bin dort meine erste WM gelaufen, zu der ich damals überraschend nominiert wurde. Ich habe sehr gute Erinnerungen an Falun und freue mich sehr darauf!"

Friedrich Moch

"Mir geht's nach der Erkältung soweit wieder gut. Ich bin zwar noch etwas verschnupft, hoffe aber, dass ich das auch noch rechtzeitig loswerde, sodass ich ab Freitag in Falun starten kann.

Ich habe mich gegen zwei lange Reisetage entschieden und bin trotz der Erkältung in Oslo geblieben, um mich dort auszukurieren. Medizinisch war ich hier auch gut versorgt. Es sollte jetzt von Tag zu Tag besser werden. Heute werde ich wahrscheinlich mit einer leichten Einheit wieder ins Training einsteigen.

Ich war letztes Jahr zum ersten Mal in Falun. Die Stimmung dort war echt cool. Die Strecken sind nicht so anspruchsvoll wie sie im Fernsehen aussehen, aber trotzdem sehr schön zu laufen. Die Mixed-Staffel ist ein cooles Event. Es ist schön, mal zusammen mit den Mädels zu laufen, obwohl die 5-Kilometer-Distanz für uns ungewohnt ist. Da bleibt das Feld eng zusammen. Ich freue mich auf Falun!"


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN FALUN (SWE) UND TALLIN (EST)

Die Weltcup-Bewerbe in Falun und Tallinn werden im ERSTEN, im Sportschau-Livestream sowie von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten des ERSTEN finden Sie hier, die Sendezeiten von EUROSPORT und EUROSPORT 2 hier.
2023-03-15
Stand: 20.05.2024