https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

WM Inline-Alpin 2014

14.10.14
Ski-Inline
Vier Tage lang stand der Ferienort Oberhundem im Südsauerland im Mittelpunkt der Ski-Inline-Szene. Das DSV Ski-Inline Team triumphierte am Ende mit insgesamt sieben Gold-, fünf Silber- und drei Bronzemedaillen sowie weiteren Top-Ten-Platzierungen.
WM Inline-Alpin 2014, Oberhundem

Die exzellenten Ergebnisse zeigen, dass in den DSV-Vereinen, den Landeskadern wie auch im DSV Ski-Inline Team hervorragende Trainings- und Vorbereitungsarbeit geleistet wurde. Bereits Tage vor dem WM-Auftakt bezogen die Aktiven ihr Quartier in Kirchhundem, um sich in aller Ruhe auf dieses Event vorzubereiten.

 

Noch vor der offiziellen Eröffnungsfeier wurde dann die erste Entscheidung im Riesenslalom ausgetragen. Mit einer faustdicken Überraschung für den DSV: Bei den Damen siegte Ann-Krystina Wanzke vom DAV Neu-Ulm vor ihrer Clubkameradin Marina Seitz und Susanne Weber (FC Chammünster)! Für den Triumph bei den Herren sorgte ein im zweiten Durchgang wie entfesselt fahrender Manuel Zörlein (DAV Neu-Ulm) vor dem wiedererstarkten Lukas Bleicher (TV Schierling). Auf Rang drei Maximilian Merz (DAV Neu-Ulm), knapp vor Simon Haseneder (SC Falkenberg).

 

Im Parallelslalom-Finale setzte sich Susanne Weber vor Mona Sing (SV Winnenden) durch. Das Rennen um Rang drei entschied Lisa Stäudinger (TG Tuttlingen) gegen Alexa Brust (SV Winnenden) für sich. Marco Walz verteidigte seinen Titel vor Adrian Grießer (SV Rottweil). Sieger des kleinen Finals wurde Manuel Zörlein vor dem Letten Zvejnieks.

 

Die Kenner der Ski-Inline-Szene wissen um die doppelte Verbandsstruktur in Deutschland. Neu war aber, dass im Teamwettbewerb erstmals nur ein gemeinsames deutsches Team startete. Je zwei DSV- zwei DRIV-Athleten und -Athletinnen wurden auf die Rennstrecke geschickt. Das gemeinsame Team wurde seiner Favoritenrolle auch gerecht und sicherte sich souverän den begehrten Titel. Mit dabei vom DSV Ski-Inline Team: Ann-Krystina Wanzke und Manuel Zörlein, die damit bereits ihren jeweils zweiten WM-Titel holten.

 

Zur Königin der WM krönte sich Ann-Krystina Wanzke mit ihren Slalomläufen: Auf überlegene Art und Weise sicherte sie sich vor Mona Sing und Jana Börsig ihren dritten WM-Titel.

 

Bei den Herren avancierte Manuel Zörlein aus dem DSV Ski-Inline Team zum „König von Oberhundem". Er gewann mit zweimaliger Laufbestzeit den ersehnten Slalomtitel vor Vorjahressieger Kristaps Zvejnieks und Sven Ortel von der DJK Adlkofen.

 

Der Deutsche Skiverband gratuliert seinen Weltmeistern und allen Platzierten herzlich zu den hervorragenden Ergebnissen!

 

Ergebnisse

Alle Ergebnisse der WM finden Sie unter www.wm2014.ski-club-oberhundem.de.

 

 

 

2014-10-17
Stand: 15.07.2020
Kontakt
Andre Lehmann
Ski-Inline (Alpin/Nordisch)
Referent
Tel.: 0172-2864210