https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Erfolgreiche Ski-Inliner

14.11.13
Ski-Inline
Das DSV Ski-Inline Teams überzeugte in der Saison 2013 im Weltcup, bei Deutschen Meisterschaften und Europameisterschaften mit herausragenden Leistungen.
DSV Ski-Inline Team
Im Weltcup konnten sich die Athletinnen und Athleten des Deutschen Skiverbandes gleich sechsmal ganz oben auf dem Podest platzieren. Dabei verbuchten die DSV-Damen vier Siege, von denen je zwei auf das Konto von Ann Krystina Wanzke (DAV Neu-Ulm) und Mona Sing (SV Winnenden) gingen. Leider war die bis zum Weltcupfinale im Gesamtweltcup klar führende Winnenderin am Ende vom Pech verfolgt: Beim Finale in Nemcicky verpasste sie durch einen Sturz den Gewinn der Gesamtweltcupwertung. So war die Tuttlingerin Alessandra Veit mit ihrem hervorragenden zweiten Platz beste DSV-Athletin in der Endwertung. Bei den Herren war Manuel-Alessandro Zörlein der herausragende Akteur des DSV Ski-Inline Teams: Der Neu-Ulmer siegte beim Weltcup in Uttingen und beim Saisonfinale im tschechischen Nemcicky und war damit in dieser Saison der einzige Athlet, dem es gelang, den lettischen Weltcupgesamtgewinner Kristaps Zvejnieks zu bezwingen.

Auch bei den Europameisterschaften der Junioren in Bad Hersfeld überzeute das DSV Ski-Inline Team auf ganzer Linie. So konnten Ulrike Bertsch (TSV Degmarn) und Dominicus Wiedenmayer (DAV Neu-Ulm) vor heimischer Kulisse ihre im Vorjahr errungen Titel verteidigen. Bei den Jugend- und Aktiven-Europameisterschaften in Degmarn gingen sogar alle vier Titel an DSV-Athleten: Mit Gold in Slalom und Riesenslalom war Alessandra Veit von der TG Tuttlingen zweifache Titelträgerin. Marina Seitz und Susanne Weber standen jeweils als Zweite und Dritte auf dem Podest. Bei der männlichen Jugend kam es in Degmarn gleich zweimal zum Duell der beiden Neu-Ulmer Manuel Zörlein und Andreas Hilble. Während Zörlein im Slalom die Oberhand behielt und seinen Vereinskameraden auf den Silberrang verwies, setzte sich im Riesenslalom Andreas Hilble durch. Mit den Siegen von Ann Krystina Wanzke im Slalom und Mona Sing im Riesenslalom gingen auch bei den Damen beide Titel an das DSV-Team.

Mit weiteren Titeln bei den Deutschen Meisterschaften durch Ann Krystina Wanzke (Slalom und Riesenslalom), der dreifachen Titelgewinnerin Alessandra Veit sowie Manuel Zörlein und Trainer Johann Rumpf in der Seniorenklasse kann das Team auf eine einmalige Erfolgssaison zurückblicken und sich bereits im Winter intensiv und hochmotiviert auf die kommende Saison vorbereiten.

2013-11-14
Stand: 12.07.2020
Kontakt
Andre Lehmann
Ski-Inline (Alpin/Nordisch)
Referent
Tel.: 0172-2864210