https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Deutscher Skiverband trauert um Bernhard Döring

08.06.20
Rollski Nordisch
Der Deutsche Skiverband trauert um Bernhard Döring. Er verstarb am Pfingstsonntag, den 31.05.2020, im Alter von 70 Jahren nach kurzer, aber schwerer Krankheit. Bernhard war seit 1988 Mitglied des Ski Clubs Kelkheim, seit den 1990er Jahren Rollski-Beauftragter des Hessischen und seit 2007 auch des Deutschen Skiverbandes.
Bernhard Doering
Zusätzlich übernahm er 2012 den Vorsitz des Skibezirks Rhein-Main. Im Bereich Rollski und Skilanglauf war er über zwei Jahrzehnte überaus engagiert und mit viel Herzblut an der Organisation und Durchführung unzähliger Veranstaltungen beteiligt, von Breitensportrennen bis zur Weltmeisterschaft 2013 in Peterstal – zuletzt bei der Deutschen Rollski - Meisterschaft im vergangenen September in Sachsen. Hierbei schätzten Organisatoren und Teilnehmer sowohl seine hohe fachliche Kompetenz als auch seine große Einsatzbereitschaft.

Neben der Koordination großer Veranstaltungen fand Bernhard immer Zeit für die Basisarbeit in den Vereinen: er organisierte Schnuppertrainings, besuchte Vereinsjubiläen oder Sportlerehrungen. Auch bei örtlichen Veranstaltungen wie dem Gesundheitstag der Stadt Frankfurt war er mit seinen Vereinskollegen vor Ort, um interessierten Besuchern den Reiz des Rollsports näherzubringen und neue Mitglieder zu werben. Zudem vertrat er den HSV viele Jahre als Verbandsvertreter im Sportkreis Frankfurt.

Zum Rollsport und zu seinem späteren Heimatverein SC Kelkheim kam er Mitte der 1980er Jahre, als der SCK für den fanatischen Langlauf - und Rollskiläufer Klaus Dieter Schulz aus Bad Vilbel im Stadtgebiet Kelkheims einen Rollski-Weltrekord im Dauerlauf organisierte. Der Lauf wurde erfolgreich abgeschlossen und ins Guinnessbuch der Rekorde eingetragen, in der Folge bildete sich um K.D. Schulz im Rhein-Main-Gebiet ein ständig wachsender Kreis an Rollskiläufern. Zu diesen zählte auch, aus dem Polizeisport kommend, Bernhard Döring. Gemeinsam traten die Herren in den neu gegründeten Deutschen Rollskiverband ein, Bernhard Döring avancierte nach und nach zum begeisterten Experten im Rollski- und Skilanglaufbereich. Er führte nicht nur zahlreiche ambitionierte Läuferinnen und Läufer zu bundesweiten Wettkämpfen – an denen er häufig auch selbst teilnahm - sondern richtete mit seinem Verein Wald- und Skilanglaufmeisterschaften im Taunus, in der Rhön und im Vogelsberg aus. Seine Vereinskameraden kannten ihn als angenehmen, zuverlässigen und kompetenten Kollegen und Freund, der stets uneigennützig zur Übernahme von Verantwortung bereit war.

Eines seiner letzten Projekte im Taunus war, den Zweckverband Hochtaunus zur Anschaffung eines für auch wenig Schnee geeigneten Spurgerätes zu bewegen und dementsprechend die Loipentrassen neu zu konzipieren. Bis zur letzten Saison war er zudem als Athlet und Wettkampfbeauftragter bei Rollskirennen aktiv. Für seine zahlreichen ehrenamtlichen Verdienste erhielt er bereits 1997 den HSV Ehrenbrief und in den folgenden Jahren die bronzene und silberne Ehrennadel des HSV sowie den Ehrenbrief des Deutschen Skiverbandes.

Wir werden Bernhard sehr vermissen und seine Arbeit in seinem Sinn fortführen.
2020-06-08
Stand: 28.11.2021
Kontakt
Martin Gillessen
Rollski Nordisch
Beauftragter
Tel.: