https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

16. Senftenberger Skiroller Pokallauf

12.06.13
Rollski Nordisch

Der 16. Senftenberger Skirollerpokallauf konnte letzten Sonntag einen Teilnehmerrekord mit 107 Startern aus Brandenburg und Sachsen verbuchen. Nach den Absagen des Wolkser Skirollerlaufes wegen Unwetter und in Trebsen wegen Hochwasser war Senftenberg die letzte Möglichkeit vor den Deutschen Meisterschaften in Radeburg nächstes Wochenende die Form zu testen.
16. Senftenberger Skiroller Pokallauf
Bei leicht bewölktem Wetter mit Temperaturen um die 20°C waren die Rahmenbedingungen optimal.

Es wurden 3 Rennen über 2, 4, 8 oder 13 Runden a 1,3 km im Gewerbegebiet Laugkfeld je nach Altersklasse ausgetragen. Die Strecke war nicht besonders anspruchsvoll, so dass hier besonders im Junioren/Herren Bereich ein taktisches Rennen gelaufen wurde. Den Anfang machten 40 Schüler bis Altersklasse 11. Hier lief Frances Kaiser (SG Klotzsche) einen ungefährdeten Start-/Zielsieg nach Hause. Auf den Plätzen folgten Lilly Marie Lange (SG Klotzsche) und Lena Maaß (SV Liebertwolkwitz). Bei den Jungen gab es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Janic Löw (SG Klotzsche) und Noah Dittfach (SV Liebertwolkwitz). Am Ende hatte Janic eine halbe Rollerlänge Vorsprung. Justus Schäkel lief auf Platz 3. Im zweiten Rennen der Altersklassen 12-15 bildete sich schnell eine Führungsgruppe mit Felix Henschel, Marcel Bund, Niklas Miehle (alle SG Klotzsche), Pauline Holzbrecher und Markus Bornkessel (beide SV Liebertwolkwitz). In der letzten Runde musste Markus Bornkessel abreißen lassen. Felix Henschel zog an und holte sich auch den Sieg. Marcel Bund konnte auf Platz 2 folgen. Niklas Miehle wurde zwar Dritter bei den Jungen, aber er musste sich Pauline Holzbrecher geschlagen geben, die souverän ihre Altersklasse gewann. Platz 2 belegte bei den Mädchen Anna Rockstroh (SV Trebsen) und Vera Lohse (SV Liebertwolkwitz) wurde Dritte.

Als letztes startete das Hauptrennen mit den Jugend-, Junioren- und Erwachsenen-Läufern. Schnell fand sich zunächst eine 15-köpfige Führungsgruppe. DSV Rollski Team Mitglied Christian Schmidt, Maximilian Bemmann (beide SV Liebertwolkwitz), Lutz Kaiser, Mike Richter, Sten Kaiser (alle SG Klotzsche) und Dirk Mannewitz (TSG Schkeuditz) schafften es immer wieder durch Tempoverschärfung den einen oder anderen Sportler aus Gruppe herausfallen zu lassen. In Runde 10 waren es noch 9 Herren und Junioren. Sten Kaiser nutzte in Runde 11 einen taktisch günstigen Moment und konnte bis Ende Runde 12 einen Vorsprung von ca. 50 m heraus fahren. In der letzten Runde setzte dann aber Dirk Mannewitz einen Zwischenspurt an, dem nur Christian Schmidt folgen konnte. Am Ende hatte Sten Kaiser keine Chance und wurde von den Beiden überholt. Christian Schmidt fing dann Dirk Mannewitz auf den letzten Metern ab und holte sich mit 2 Rollerlängen Vorsprung den Sieg. Platz 3 ging an Sten Kaiser. Mike Richter siegte bei den Herren 31 vor seinem Mannschaftskollegen Jens Holzbecher (SG Klotzsche) und Falk Lembke (Skiverein Dresden). Bei den Junioren siegte Bastian Wiedemeier vor seinem Teamkollege Sven Püschmann (beide SG Klotzsche). Bei den Juniorinnen siegte DSV Rollski Team Mitglied Lydia Sabaditsch (SV Liebertwolkwitz) ungefährdet vor Marie Liebscher (SG Klotzsche).

Als einzige Dame 21 lief die Biathletin Nicole Wötzel (SG Klotzsche) zwar 31 sec. langsamer als Lydia Sabaditsch, allerdings konnte sie wegen einer Verletzung nur mit einem Stock antreten. Die Jugendklasse gewann Eric Böhme vor seinem Teamkollegen Jonny Kossack (beide SV Liebertwolkwitz) und Florian Haufe (SG Klotzsche). Bei den Jugendläuferinnen siegte Jessi Schwips vor Linda Schulz (beide Ski- und Skate Team Senftenberg). Platz 3 ging an Katja Hennig (TSG Schkeuditz).
Bilderstrecke zu dieser Meldung
2013-06-12
Stand: 20.05.2022
Kontakt
Martin Gillessen
Rollski Nordisch
Beauftragter
Tel.: