https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Weltcup-Finale in Thyon startet mit Podestplatz

12.03.21
Telemark
Johanna Holzmann ist mit einem dritten Platz im Classic in das Weltcup-Finale in Thyon gestartet. Herren-Triple auf den Plätzen zehn, elf und zwölf.
Johanna Holzmann, Telemark-WC Thyon
Nach einer knapp einmonatigen Pause hat der Telemark Zirkus die letzte Station der Weltcupsaison 20/21 erreicht. Hier in Thyon im Quattre Vallées entscheidet sich in den nächsten Tagen, wer in den einzelnen Disziplinen die Nase vorne hat und am Ende die Kristallkugeln in der Hand halten darf.

Die im Gesamtweltcup führende Amelie Wenger-Reymond eröffnete den Classic in ihrem Heimatort und legte direkt eine solide Zeit vor. Johanna Holzmann ging mit Startnummer fünf ins Rennen. Sie hatte im Lauf leichte Probleme mit der unruhigen Piste und den wechselhaften Bedingungen, woraus zwei Penalties resultierten. Am Ende hatten die zwei Schweizerinnen die Nase vorne. Johanna Holzmann beendete den letzten Weltcup Classic auf einem soliden dritten Platz. Damit sicherte sie sich den zweiten Platz in der Disziplinen-Wertung.

Kathrin Reischmann landete auf Platz neun. Anne Kessler (11.), Berit Junger (12.), Neva Willmann (15.) und Antonia Kneller (16.) hatten mit der unruhigen Piste und vielen Penalties zu kämpfen.

Die deutschen Herren hielten zusammen - Julian Seubert, Christoph Frank und Thomas Orlovius belegten die Plätze zehn, elf und zwölf. Ein ordentliches Bild auf der Ergebnisliste, auf der Leonhard Müller leider fehlte. Er beendete das Rennen nach einem Sturz nicht. Trotzdem ein beachtliches Ergebnis im Disziplinen-Weltcup Classic: Leonhard Müller belegt den achten Platz und Julian Seubert Platz neun.
2021-03-15
Stand: 28.11.2021
Kontakt
Christian Leicht
Telemark
Beauftragter
Tel.: 0171/2256188