https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Weltcup am Oberjoch: Johanna Holzmann beendet Heim-Weltcup mit zwei Podestplatzierungen

25.01.21
Telemark
Johanna Holzmann meistert die Doppelbelastung nach vier Wettkampftagen mit Bravour und belegt die Plätze zwei und drei. Positives Fazit für das DSV Team Telemark nach den ersten Weltcup-Rennen.
Telemark-Weltcup, Oberjoch, Calssic, 25.01.2021
Aufgrund der Absage der Weltcups in Slowenien fanden am Oberjoch heute zwei Classic-Rennen als Ersatz statt. Ein straffes Programm für die Athleten*innen und das Organisationskomitee. Wie auch schon in den letzten Tagen galt es auch heute wieder für alle Helfenden Corona-Tests durchzuführen, bevor sie ihre Arbeit auf oder an der Strecke verrichten können. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Chris Leicht und sein Team, die es trotz der aktuell schwierigen Umstände möglich gemacht haben, einen sicheren Weltcup auszutragen.

Classic I
Bei leichtem Schneefall starteten die Damen pünktlich um 10 Uhr in den ersten Classic des Tages und der Saison. Johanna Holzmann meisterte den fast zweiminütigen Parkour clean und wurde Dritte. Kathrin Reischmann wurde Fünfte und erzielte damit auch eine neue Karrierebestleistung im Classic. Bemerkenswert war die Fahrt von Antonia Kneller, die trotz sieben Penalties den 9. Platz belegt. Ihr Ziel muss es sein, ihre Fahrten zukünftig penaltyfrei ins Ziel zu bringen, um ganz vorne mitmischen zu können. Berit Junger wurde 11., Anne Kessler 12. und Neva Willmann wurde 14. und schaffte somit erstmals den Sprung in die Top-15.

Auch bei den Herren gab es allen Grund zur Freude - alle vier landeten unter den Top-15. Leonhard Müller bestätigt seine gute Form mit dem 6. Platz. Julian Seubert reihte sich direkt dahinter auf dem 7. Platz ein. Thomas Orlovius (12.) und Christoph Frank (15.) rundeten das starke Mannschaftsergebnis ab.

Classic II
Mit neu gelosten Startnummern ging es für alle Athleten noch ein zweites Mal auf den Kurs, der diesmal von der erfahrenen deutschen Trainerin Anette Schmid gesetzt wurde. Für ihre Athleten*innen sicher kein Nachteil.

Nach vier anstrengenden Tagen schienen bei den deutschen Damen die Energiereserven zu schwinden. Kathrin Reischmann wurde 7., Berit Junger 11., Antonia Kneller 13., Anne Kessler 15. und Neva Willmann 16. Lediglich Johanna Holzmann konnte auf ihre Leistung aus dem vorherigen Rennen noch einen drauf setzen und verabschiedete sich vom Heim-Weltcup mit einem zweiten Platz.

Auch bei den Herren gingen die letzten Tage und der vorherige Classic nicht spurlos vorbei. Beim letzten Rennen am Oberjoch konnte sich leider keiner unter den besten Zehn einreihen. Christoph Frank wurde mit fünf Penalties 12., Leonhard Müller ebenfalls mit fünf Penalties 13. und Thomas Orlovius mit sechs Penaties 15. Julian Seubert konnte das Rennen leider nicht beenden.

Ergebnisse

Die vollständigen Ergebnislisten finden Sie hier:

Classic I Damen
Classic I Herren
Classic II Damen
Classic II Herren

Bild: Robin Kraft
2021-01-26
Stand: 06.12.2021
Kontakt
Christian Leicht
Telemark
Beauftragter
Tel.: 0171/2256188