https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Knapp am ersten Podest der Saison vorbei

25.01.19
Telemark
Beim ersten Rennen im französischen Pralognan fährt Johanna Holzmann auf Platz 4. Die deutschen Herren schnuppern an den Top-Ten-Platzierungen.
Telemark-Weltcup, Pralognan
Nach den Rennen in Italien ist der Weltcup nach Frankreich weitergezogen. Beim heutige Sprint verpasst  Johanna ganz knapp ihre erste Podiumsplatzierung in dieser Saison. Aber die Formkurve zeigt deutlich nach oben. Die junge Allgäuerin freut sich schon auf den morgigen Classic.

Die deutschen Herren müssen gerade studienbedingt auf ihre besten Athleten verzichten. Damit schickt der DSV eines der jüngsten Teams seit langer Zeit an den Start. Die Athleten überzeugen besonders im ersten Durchgang. So fahren Julian Seubert, Louis Uber und Christoph Frank in die Top 15. Die gute Ausgangsposition können sie aber nicht nutzen und zeigen im zweiten Lauf Nerven. Mit zwei konzentrierten Läufen werden die DSV-Fahrer aber sicher nicht nur an den Top-Ten schnuppern. Für Julian Seubert ist das heutige Rennen nach seinem schweren Sturz in Italien eh ein guter Start in die Rennen in Frankreich.

Nächstes Rennen 26.01.2019 Classic in Pralognan (FRA)

Ergebnisse Weltcup-Classic

Damen:
1. Platz Jasmin Taylor (GBR)
2. Platz Amelie Reymond (SUI)
3. Platz Beatrice Zimmermann (SUI)
4. Platz Johanna Holzmann (SC Oberstdorf)

10. Platz  Berit Junger (TSV Großsachsenheim)

Herren:
1. Platz Philippe Lau (FRA)
2. Platz Bastien Dayer (SUI)
3. Platz Jure Ales (SLO)

11. Platz  Julian Seubert (Schneelaufverein Ravensburg)
14. Platz Christoph Frank (Ski Club Kandel)
21. Platz Leonhard Müller (WSV Unterjoch)
24. Platz Maximilian Uber (Vfl Pfullingen)
26 Platz Robin Kraft (SC Rothenberg)

DSQ Louis Uber (Vfl Pfullingen)
2019-01-26
Stand: 09.08.2020
Kontakt
Christian Leicht
Telemark
Beauftragter
Tel.: 0171/2256188