https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Saison 18/19: Drei DSV-Masters-Racer in der Gesamt-Weltcup-Wertung auf Platz 1

12.04.19
Ski Alpin
Beim FIS Masters-Weltcup-Finale Alpin am 5./6.4.2019 in Göstling/Ybbs (AUT) gab es nur zufriedene Gesichter bei den angereisten 36 deutschen Masters-Rennläuferinnen und -Rennläufern. Beste Rennstreckenverhältnisse und eine top Organisation durch den ausrichtenden Verein, den Schiklub Göstling, stellten für alle 480 gestarteten Masters Rennläufer/innen gute Voraussetzungen dar, um ihre Bestleistungen abzurufen.
Masters-Weltcup, Gesamtwertung 2018/2019
Bewerb I :

Super G Die Klassensieger aus deutscher Sicht lauteten:


Traudl Gilger
Marianne Ascher
Christoffer Andersz

Bewerb II Riesentorlauf:
Am folgenden Tag stand der Riesentorlauf auf dem Programm. Hier trumpften wieder Marianne Ascher und Christoffer Andersz auf und holten sich den Sieg in ihrer jeweiligen Altersklasse. Sie legten damit den Grundstein für ihre sehr guten Gesamtweltcup-Platzierungen.

Bei der abschließenden FIS Masters Weltcup Siegerehrung für die abgelaufene Saison wurden nachfolgende DSV-Masters-Athleten geehrt und ihnen schöne Joska Glaspokale überreicht.

Platz 1 in der Gesamt-Weltcupwertung FIS Masters Cup Saison 18/19:

Marianne Ascher (SV DJK Heufeld) Klasse 55-59 Jahre
Traudl Gilger (SV Neuaubing) Klasse 70-74 Jahre
Christoffer Andersz (Snow Team Neuss) Klasse 70-74 Jahre

Platz 2 in der Gesamt-Weltcupwertung FIS Masters Cup Saison 18/19:


Heinrich Riesemann (SV Taching) Klasse 70-74 Jahre
Veronika Vilsmaier (SV Wacker Burghausen) Klasse 65-69 Jahre

Platz 3 in der Gesamt-Weltcupwertung FIS Masters Cup Saison 18/19:

Sabine Stieglitz (TSG Sehma) Klasse 50-54 Jahre

Knapp am Siegerpodest vorbei, aber ebenso erwähnenswert die Platzierungen bis Platz 6 von:

Platz 4
Claudia Neubert (ASC Chemnitz) Klasse 45-49 Jahre
Sidonie Lentner (SC Passau) Klasse 55-59 Jahre

Platz 5
Werner Billing (SV Wacker Burghausen) Klasse 70-74 Jahre
Christoph Heininger (SC Neutraubling) Klasse 35-39 Jahre
Philipp Eisenmann (WSV Hofheim) Klasse 40-44 Jahre

Platz 6
Christiane Santen (SC Auerbach) Klasse 45-49 Jahre

Glückwunsch an alle Sieger, aber auch an jene, die auf den weiteren Plätzen gelandet sind. Macht weiter, so lange euch dies gesundheitlich möglich ist, und vielleicht ist im kommenden Rennwinter wieder ein Platz "ganz weit vorne" möglich.

Statistik zu dieser FIS Masters Saison:

Diese startete im vergangenen September in Chile.

Die 39 Rennen wurden in 11 verschiedenen Ländern und auf 3 Kontinenten ausgetragen.

Ca. 7.100 Racer/innen nahmen daran teil - NEUER REKORD.

Die bestbesuchtesten Veranstaltungen waren:
- Weltmeisterschaft in Megeve - 1.307 Racer in 4 Rennen
- FIS Master Cup in Cortina - 815 Racer in 3 Rennen
- FIS Master Cup in Bischofswiesen 635 Racer in 3 Rennen
- FIS Master Cup Finale in Göstling - 480 Racer in 2 Rennen

Text: Luis Eichner
2019-04-12
Stand: 16.06.2019
Kontakt
Bettina Haueisen
Wettkampfsport
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 334