https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Erfolgreiche DSV-Senioren bei FIS Masters Weltmeisterschaften in Meiringen Hasliberg (SUI)

29.03.17
Ski Alpin
Bei den FIS Masters Weltmeisterschaften vom 20.-25.3.17 in Meiringen Hasliberg (Schweiz) hat Christian Mackamul den Weltmeistertitel Super-G Klasse geholt, Marianne Ascher wurde Weltmeisterin im Slalom und im Riesentorlauf.
Meike Werthschulte
Damit waren Marianne Ascher (SV DJK Heufeld) und Christian Mackamul (SC Hockenheim) die erfolgreichsten deutschen Teilnehmer beim FIS World Criterium Masters Alpin 2017.

763 Athleten und Athletinnen aus 25 Nationen
Genau 763 Athleten und Athletinnen (neuer Teilnehmerrekord) aus 25 Nationen nahmen an den drei Weltmeisterschaftsrennen (Slalom, Riesentorlauf, Super-G) teil. Das Gastgeberland stellte 90 Teilnehmer. Das zweitgrößte Kontingent kam aus Österreich mit ca. 85 Teilnehmern vor Deutschland und Italien mit je ca. 30 Racern.

Weitere Teilnehmer kamen aus Estland, Frankreich, Finnland, England, Japan, Norwegen, Polen, Russland, Schweden, Slowenien, Slowakei, Ukraine usw.


Der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Senioren-Rennläufern. Obwohl die Temperaturen im Plusbereich lagen, "zauberten" die ca. 90 Helfer des schweizer Organinsationskommitees vernünftige Rennpisten und alle Rennen konnten programmgemäß durchgeführt werden. Ein ganz besonders herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen für die geleistete Arbeit, die als tadellos testiert werden darf.

Erfolgreiche Bilanz der deutschen Rennläufer und -läuferinnen
Der Seniorenbeauftragte des Deutschen Skiverbandes, Luis Eichner, war mit den Leistungen der deutschen Rennläufer, vor allem der deutschen Rennläuferinnen, mehr als zufrieden.

Die Medaillenbilanz des deutschen Teams war auf gleichem Niveau wie bei den vorjährigen Weltmeisterschaften in der Tschechischen Republik.

Neben den Weltmeistertiteln für Marianne Ascher und Christian Mackamul erzielten die DSV-Athletinnen und -Athleten folgende Podestplätze:

- Karin Maier: jeweils Platz zwei im Riesentorlauf und Super-G, Klasse 45-50 Jahre
- Josef Gutmann: Platz zwei im Super-G, Klasse 75-79 Jahre
- Meike Werthschulte: Platz zwei im Slalom + Platz drei im Super-G, Klasse 50-54 Jahre
- Andrea Nöll: Platz drei im Slalom, Klasse 45 - 49 Jahre.
- Christian Mackamul: Platz drei im Slalom, Klasse 30-34 Jahre
- Stefan Hertweck: Platz drei im Super-G, Klasse 30-34 Jahre
- Joachim Stolte: Platz drei im Riesentorlauf, Klasse 55-59 Jahre


Noch stehen zwei Bewerbe an. Am 1./2.4.17 in Strbske Pleso (Slowakei) und die Final-Wettkämpfe in Abetone. Dort wird der Gesamt-Masters-Weltcup, Saison 16/17 in den jeweiligen Altersklassen ermittelt, und einige deutsche Masters-Racer werden ganz oben auf der Siegertreppe stehen und die Weltcup-Glaspokale in Empfang nehmen.

Bericht: Luis Eichner, Seniorenbeauftragter des Deutschen Skiverbandes
2017-03-29
Stand: 16.06.2019
Kontakt
Bettina Haueisen
Wettkampfsport
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 334