https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zum Weltcup-Auftakt in Val Thorens (FRA) und zum Weltcup in Arosa (SUI)

06.12.22
Ski Cross
Am Donnerstag und Freitag starten die Ski-Crosserinnen und Ski-Crosser beim Weltcup-Auftakt in Val Thorens in den WM-Winter. Für Frauen und Männer stehen in Frankreich jeweils zwei Bewerbe auf dem Programm. Am darauffolgenden Montag gehen die Aktiven in Arosa bei jeweils einem weiteren Bewerb in den Parcours.
Newsletter I
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKI CROSS Frauen/Männer
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Val Thorens (FRA)
- Di., 06.12.2022, 11:45 Uhr/12:25 Uhr (MEZ): Qualifikation Frauen/Männer (SX)
- Mi., 07.12.2022, 12:30 Uhr (MEZ): Qualifikation Frauen/Männer (SX)
- Fr., 08.12.2022, 11:00 Uhr (MEZ): Finals Damen/Herren (SX)
- Sa., 09.12.2022, 11:00 Uhr (MEZ): Finals Damen/Herren (SX)


Arosa (SUI)
- So., 11.12.2022, 19:45 Uhr (MEZ): Qualifikation Frauen/Männer (SX)
- Mo. 12.12.2022, 20:15 Uhr (MEZ): Finals Damen/Herren (SX)



AUFGEBOT

Frauen
- Johanna Holzmann (SC Oberstdorf)
- Daniela Maier (SC Urach)

Männer
- Niklas Bachsleitner (SC Partenkirchen)
- Daniel Bohnacker (SC Gerhausen)
- Florian Fischer (SC Starnberg)
- Tim Hronek (SC Unterwössen)
- Tobias Mülller (SC Fischen)
- Florian Wilmsmann (TSV Hartpenning)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Heli Herdt, Sportdirektor Ski Cross und Freeski

"Alle im Team freuen sich auf den Start in die Weltcup-Saison. Nach den Monaten des Trainings und der Vorbereitung ist es jetzt Zeit für Wettkämpfe. Wir konnten unsere Sommerlehrgänge wie geplant umsetzen, auch wenn wir aufgrund der Witterungsverhältnisse ein Maximum an Flexibilität an den Tag legen mussten. Die Coaches haben hier tolle Arbeit geleistet und immer wieder sehr gute Lösungen gefunden.

Unsere AthletInnen sind in guter körperlicher Verfassung und konnten beim traditionellen Europacup im Pitztal vor wenigen Wochen erfolgreich performen. Im Anschluss haben wir letzte Materialtests in Sulden absolviert und sollten für den Weltcup-Auftakt in Val Thorens gut gerüstet sein.

Die Strecke in Val Thorens bildet einen fixen Bestandteil im Weltcup-Kalender und daher ist sie unseren Aktiven bekannt. Jede und jeder ist mit den Kriterien vertraut, wir erwarten hier keine Überraschungen.

Unser und das Ziel der Aktiven ist es, die WM-Qualifikationsnorm (1 x 8 oder 2 x 16) so schnell als möglich zu erreichen, um sich im Anschluss dann voll und ganz auf das jeweilige Rennen konzentrieren zu können.

Generell wollen wir in Val Thorens wie auch beim zweiten Stop der Tour, dem Sprint-Nachtrennen in Arosa, mit voller Motivation das Podium attackieren."

Florian Wilmsmann
"Ich bin gesund und konnte im Sommer ohne Krankheit oder Verletzung trainieren. Mit diesen Voraussetzungen habe ich es geschafft, sowohl meine Kondi-, als auch meine Kraftwerte zu verbessern. Damit gehe ich entspannt in die Saison, da ich weiß, gut trainiert zu haben.

Die Schneetage waren ebenfalls von guter Qualität. Gerade in der Alpintechnik, Riesenslalom und Super-G, konnte ich einen Schritt nach vorne machen. Wir hatten zwar nicht allzu viele Schneetage, andererseits bin ich daher sehr frisch im Kopf und freue mich jetzt richtig auf den Start. Der Ski-Cross-Europacup im Pitztal vor einigen Wochen hat sich gut angefühlt, das Rennen war gut besetzt.

Val Thorens ist ein Klassiker im Ski Cross. Den Kurs dort mag ich richtig gerne. Oben im Flachteil heißt es Speed aufbauen, den muss man dann mitnehmen und unten raus die Negativkurve - eine der Schlüsselstellen - gut meistern. Bin gespannt, wie sie die Negativkurve heuer bauen. Wie gesagt, ich freue mich sehr auf den Weltcup-Auftakt!"

Daniela Maier
"Ich freue mich riesig auf den Saisonstart in Val Thorens. Nachdem die Rennen im Pitztal für mich mit einem Sieg und einem zweiten Platz sehr gut gelaufen sind, sehe ich dem Auftakt entspannt entgegen. Es war ein gutes Wettkampftraining im Pitztal - auch um wieder in die Rennroutine hineinzufinden. In den nächsten Tagen stehen noch einmal Konditionseinheiten auf dem Programm, ehe wir nach Frankreich anreisen.

Seit vielen Jahren starten wir in Val Thorens in den Weltcup-Winter. Der Kurs ist anspruchsvoll und nichts für schwache Nerven. Die Geschwindigkeit ist permanent hoch, die Schlüsselstelle, eine Negativkurve im unteren Teil der Strecke, ist meist vereist und ruppig. Hier muss man taktisch und klug fahren, denn hier passieren die meisten Überholmanöver. Mir macht der Kurs unheimlich viel Spaß, weil er schnell ist und viele Möglichkeiten zum Überholen bietet."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUP IN VAL THORENS (FRA) UND AROSA (SUI)
Die Weltcup-Bewerbe in Val Thorens und Arosa werden von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten von EUROSPORT und EUROSPORT 2 finden Sie hier.
2022-12-06
Stand: 19.06.2024
Kontakt
Isabella Riedel
Leistungssport GmbH
Ski Alpin
Tel.: 089-85790 249