https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Deutsche Jugendmeisterschaften mit Deutschlandpokal in Baiersbronn

02.02.17
Skisprung
Kurzfristig hatte die Arge Ruhestein (SV Baiersbronn/ SV Mitteltal-Obertal) die Deutschen Jugendmeisterschaften zusammen mit dem DSV Jugendcup/Deutschlandpokal am Ruhestein übernommen und konnte an drei Wettkampftagen eine bestens präparierte Anlage und spannende Wettkämpfe präsentieren.
1702_DSV_JCDP_Baiersbronn
Mit vereinten Kräften wurde die große Ruhesteinschanze sprungfähig gemacht, so dass die Teilnehmer beste Bedingungen vorfanden. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite und bei strahlendem Sonnenschein konnten die Nordischen Kombinierer ihren ersten Wettkampftag bestreiten.

Deutscher Jugendmeister in der Nordischen Kombination der J 16 wurde Christian Frank vom Bayerischen Skiverband und in der Klasse J 17 Julian Schmid (BSV). Nachdem die Spezialspringer am Tag zuvor drei Trainingssprünge absolviert hatten, starteten sie am Samstag mit dem Wettkampf. Quirin Modricker vom SC Hinterzarten und Philipp Nickel vom WSV Brotterode wurden punktgleich in der Klasse Jugend 16 Deutsche Jugendmeister. Dabei gelang Quirin Modricker mit 89,5 Metern der weiteste Sprung des Tages. Grund zum Jubeln hatten die Skiverbände Baden-Württemberg in der Klasse der Jugend 17, hier wurde Luca Roth (85,5 m und 87,0 m) vom SV Meßstetten Deutscher Jugendmeister.

Für die Nordischen Kombinierer stand zum Abschluss der Jugendmeisterschaften noch der Teamsprint auf dem Programm. Auch einige Zuschauer hatten den Weg auf den Ruhestein gefunden und konnten nach spannenden Springen einen interessanten Teamsprint beobachten, bei dem besonders die Wechsel nach jeweils einem Kilometer für gute Unterhaltung sorgten. Nachdem die Wertungssprünge am Morgen absolviert wurden, ging es auf die 1km Runde. Diese musste von jedem Athleten im Team 5 mal gelaufen werden. Deutsche Jugendmeister in der Klasse J 16/17 im Teamsprint wurden David Mach und Wendelin Thannheimer vom TEAM BSV 2, den 2 Platz belegte das TEAM BSV 1 mit Simon Hüttel und Julian Schmid, Bronze errang das TEAM BSV 3 mit Niclas Heumann und Aaron Uhrmann. Der Bayerische Skiverband brillierte hier.

Auch der dritte Tag der Veranstaltung am Ruhestein war von bestem Wetter gekrönt. Für die Spezialspringer stand das Mannschaftsspringen auf dem Programm. Insgesamt 10 Mannschaften bestehend aus je vier Startern bildeten das Starterfeld. Die Deutschen Jugendmeister im Team kommen aus Bayern, sie siegten deutlich vor dem Team der Skiverbände Baden-Württemberg I. Bronze ging an den Thüringer Skiverband. Im Teamspringen wurden Weiten bis 95,5 Meter gesprungen.

Viel Lob gab es für den Veranstalter, die Arge Ruhestein, denn ohne Stürze ging eine gelungene Deutsche Jugendmeisterschaft reibungslos zu Ende.
2017-02-02
Stand: 29.11.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340