https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Tauplitz (AUT) und Val di Fiemme (ITA)

12.01.12
News
Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer ins österreichische Tauplitz. Dort finden am Kulm die ersten beiden Skiflugwettbewerbe der Saison statt. Die Skisprung-Damen reisen nach den Heim-Weltcups in Hinterzarten weiter nach Val di Fiemme (ITA).
Andreas Wank
SKISPRUNG HERREN

Tauplitz (AUT)
Fr., 13.01.2012, 12:00 Uhr: Qualifikation Einzel, HS 200
Sa., 14.01.2012, 14:00 Uhr: 1. Durchgang Einzel, HS 200, anschließend Finaldurchgang
So., 15.01.2012, 12:00 Uhr: Qualifikation Einzel, HS 200
So., 15.01.2012, 14:00 Uhr: 1. Durchgang Einzel, HS 200, anschließend Finaldurchgang


DAS DSV-AUFGEBOT
Bundestrainer Werner Schuster hat für die beiden Skiflugentscheidungen in Tauplitz folgende sechs DSV-Athleten nominiert:

- Severin Freund (WSV Rastbüchl)
- Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
- Maximilian Mechler (WSV Isny)
- Michael Neumayer (SK Berchtesgaden)
- Andreas Wank (WSV Oberhof 05)
- Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf)


AKTUELLE INFOS UND STATEMENTS

Bundestrainer Werner Schuster

"Nach den intensiven und turbulenten Tournee-Wettkämpfen haben wir zunächst zwei Regenerationstage eingeschoben, ehe wir am Dienstag ein Athletiktraining und am Mittwoch dieser Woche ein Sprungtraining absolvierten. Während Severin Freund, Richard Freitag, Michael Neumayer und Markus Eisenbichler die Schanze in Oberstdorf nutzten, trainierten Maximilian Mechler und Andreas Wank auf der Anlage in Hinterzarten. Ziel des Trainings war es, mit lockeren Sprüngen das Bewegungsgefühl und damit die für das Skifliegen notwendige Selbstverständlichkeit der Bewegungsabläufe aufzufrischen.
Die Anreise nach Bad Mitterndorf erfolgt am Donnerstag. Bei diesem ersten von vier Skiflug-Wochenenden des Winters wollen wir unsere Technik für ein erfolgreiches Abschneiden in der Königsdisziplin anpassen. Ziel ist es, an die guten Platzierungen im letzten Jahr anzuschließen. Wir wollen uns weiterentwickeln und Selbstvertrauen für die Weltmeisterschaften im Februar tanken.
Severin Freund hat bereits im vergangenen Jahr gute Flugleistungen gezeigt, und Richard Freitag hat dieses Jahr erstmals die Möglichkeit, das Skifliegen auf höchster Stufe zu erfahren. Die beiden starten erstmals am Kulm, entsprechend hoch ist ihre Motivation.
Maximilian Mechler, Michael Neumayer und Andreas Wank verfügen ebenfalls über Flugqualitäten und sollten in der Lage sein, einige Weltcuppunkte zu sammeln.
Mit Markus Eisenbichler haben wir einen Skiflug-Debütanten nominiert. Markus verfügt über gute Anlagen zum Skifliegen, er hat sich mit guten Leistungen im Continentalcup und sehr guten Trainingssprüngen während der Tournee für einen Einsatz empfohlen."


SKISPRUNG DAMEN

Val di Fiemme (ITA)

Sa., 14.01.2012, 16:30 Uhr: 1. Durchgang Einzel, HS 106, anschließend Finaldurchgang
So., 15.01.2012, 16:30 Uhr: 1. Durchgang Einzel, HS 106, anschließend Finaldurchgang


DAS DSV-AUFGEBOT

Bundestrainer Andreas Bauer hat für die beiden Weltcup-Springen in Val di Fiemme folgenden sechs DSV-Athletinnen nominiert:

- Melanie Faißt (SV Baiersbronn)
- Ulrike Gräßler (VSC Klingenthal)
- Anna Häfele (SC Willingen)
- Juliane Seyfarth (WSC Ruhla)
- Svenja Würth (SV Baiersbronn)
- Ramona Straub (SC Langenordnach)


AKTUELLE INFOS UND STATEMENTS

Bundestrainer Andreas Bauer

"Wir werden am Donnerstag ein Training auf der Schanze in Ruhpolding absolvieren und im Anschluss daran nach Predazzo anreisen. Dem Weltcup-Wochenende blicken wir zuversichtlich entgegen, nicht zuletzt hat der Wetterdienst gute Skisprung-Verhältnisse vorausgesagt. Wir freuen uns auf der WM-Schanze des nächsten Winters zu springen und wollen uns in den Wettkämpfen weiter nach vorne schieben. Dabei nehmen wir die Podestplätze ins Visier."
2012-01-12
Stand: 02.12.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340