https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Alpencup in Oberwiesenthal: Überraschungssieg für Andi Wellinger

04.10.11
Skisprung
Nach einem Doppelwettbewerb im slowenischen Kranj war Oberwiesenthal an diesem ersten Oktoberwochenende Schauplatz der weiteren beiden Alpencup-Wettkämpfe in diesem Sommer und erwies sich als sehr gutes Pflaster für die deutschen Spezialspringer.
Matic, Wellinger, Pohle
Mit Niklas Wangler von der SZ Breitnau und dem Schonacher Tobias Löffler mischten am Samstag gleich zwei Deutsche im spannenden Kampf um den Tagessieg mit. Niklas trennte nach den beiden Wertungsdurchgängen lediglich ein Punkt vom österreichischen Sieger Lukas Müller und der Schwarzwälder konnte einen ausgezeichneten zweiten Platz einfahren. Grund zur Freude hatte auch Tobias, der sich momentan auf einem Höhenflug befindet und mit zwei konstanten Sprüngen als "Man of the Day" den Wettkampf als strahlender Vierter und mit persönlicher Bestplatzierung beendete.

Starke Mannschaftsleistung des DSV-Teams
Der Degenfelder Jan Mayländer konnte als Zwölfter ebenso überzeugen wie Ludwig Pohle, Andreas Wellinger und Dominik Mayländer, die auf den Rängen 13, 16 und 17 alle ihr bestes Alpencup-Resultat verbuchten. Das DSV-Team punktete zahlreich und mit Dominik Maier (19.), Tobias Lugert (21.), Karle Geiger (22.), Florian Menz (24.), Robin Tanner (25.), Seppi Lechner (25.), Henrik Heinz (28.) und Daniel Fudel (29.) erreichten acht weitere Athleten die Top 30 und demonstrierten geballte Stärke.

Überraschungssieg für Andreas Wellinger
Eine kleine Sensation gab es beim Wettbewerb am Sonntag: Der erst 16-Jährige Andreas Wellinger vom SC Ruhpolding setzte sich überraschend im Feld der über 70 Athleten durch und konnte nach zwei grandiosen Sprüngen über die 100-Meter-Marke einen verdienten Sieg feiern. Aber damit nicht genug, denn auch derGarmisch-Partenkirchener Ludwig Pohle wuchs über sich hinaus und schaffte mit dem weitesten Sprung des Tages von 103 Metern und 97 Metern im zweiten Durchgang einen sagenhaften dritten Platz. Nur einen Punkt dahinter machte der Breitnauer Niklas Wangler als Vierter das Traumergebnis aus deutscher Sicht perfekt und verteidigte außerdem seine Alpencup-Gesamtführung, die ihm einen Start im gelben Trikot für die Wintersaison sichert.

Weitere DSV-Ergebnisse
Das erneut hervorragende Abschneiden komplettieren: Tobias Lugert als 12., Jan Mayländer, Daniel Fudel und Dominik Mayländer auf den Plätzen 17, 19 und 21 sowie Dominik Maier (24.), Karle Geiger (28.) und Henrik Heinz (29.).
Im Alpencup ist nun erstmal Pause und die Wettkampfserie wird im Dezember in Seefeld/AUT fortgesetzt.

Quelle: www.kombiundspezinachwuchs.de
Weitere Ergebnisse
2011-10-04
Stand: 29.09.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340