https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Trauriger Sieg für Daniela Iraschko

10.01.11
Skisprung
Daniela Iraschko (AUT) gewinnt das COC-Springen vor Coline Mattel (FRA) und Melanie Feißt aus Baiersbronn. Am Vortag verstarb eine italienische Athletin an Herzversagen.
Continentalcup in Schonach
Die Österreicherin Daniela Iraschko hat den Continentalcup (COC) der Skispringerinnen in Schonach gewonnen. Mit Sprüngen über 96,0 und 96,5 Meter holte sie 239,6 Punkte und ließ die Französin Coline Mattel (235,8 Punkte) und Melanie Feißt aus Baiersbronn (231,9 Punkte) hinter sich. "Am Anfang der Saison war ich in den Top-Sechs, jetzt stehe ich das zweite Mal mit auf dem Podium, das ist klasse. Ich mag die Schanze in Schonach, sie hat einen langen Tisch und das mag der Grund sein, warum es auch so gut für mich gelaufen ist”, freute sich Feißt.

Plötzlicher Herztod
Der Wettbewerb stand unter einem tragischen Vorzeichen: Am Tag zuvor verstarb die erst 17-jährige Springerin Simona Senoner aus Italien. Sie erlag einem plötzlichen Herztod. Alle Athletinnen trugen demzufolge während des Wettkampfes eine schwarze Trauerbinde am Arm.

Deutsche mit Aufwärtstrend
Nach einem durchwachsenen Start der deutschen Athletinnen in die COC-Serie wurde in Schonach eine Leistungssteigerung deutlich. Mit dem Podestplatz von Melanie Faisst und Rang zehn und elf für die Degenfelderinnen Anna Rupprecht und Carina Vogt konnte das DSV-Team zufrieden sein.

China mischt im COC mit
Zum ersten Mal in der Geschichte des COC im Damen-Skispringen nahm ein chinesisches Team teil. Die Elfjährige Ma Tong reihte sich als 44. in das Klassement ein, Li Xueyao wurde 46., Ji Cheng 48. und auf dem 49. und letzten Platz landete Cui Linlin.
Weitere Ergebnisse
2011-01-10
Stand: 26.05.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340