https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Melanie Faißt tritt vom Leistungssport zurück

16.01.14
Skisprung
Melanie Faißt vom SV Baiersbronn beendet ihre Karriere als Skispringerin. Die 23-Jährige möchte sich nach der verpassten Olympiaqualifikation auf ihre berufliche Zukunft konzentrieren.
Melanie Faißt
Melanie Faißt verabschiedet sich von den Schanzen der Welt. Die Skispringerin konnte ihren Traum von der Teilnahme an den Olympischen Spielen nicht verwirklichen und zog daraus die Konsequenz.

„Ich habe mich zielstrebig auf den Winter vorbereitet, um mich für die Olympischen Spiele qualifizieren zu können, aber ich muss akzeptieren, dass sich dieser Traum nicht mehr realisieren lässt“, sagt Melanie Faißt. Ich habe deshalb beschlossen, meine Karriere als aktive Skispringerin zu beenden und möchte mich nun auf meine berufliche Zukunft konzentrieren. Dieser Entschluss fiel schwer, weil mir das Skispringen Leidenschaft und Erfüllung zugleich war.“

Leistungsträgerin im Team
Mit dem dritten Rang im ersten Weltcupspringen der Damen, gelang Melanie in Lillehammer 2011 ihr bestes Resultat und ein historisches Podest für das deutsche Damenskispringen. Die Deutsche Meisterin des Jahres 2005 nahm in ihrer Karriere an insgesamt vier Junioren-Weltmeisterschaften teil. Bei den Weltmeisterschaften in Oslo belegte sie Rang neun. Insgesamt landete die 23-Jährige 14 Mal in den Top-Ten im Weltcup, davon ein Mal auf dem Podium.

Andreas Bauer, Bundestrainer Skisprung Damen:
„Mit Melanie Faißt verlieren wir eine hervorragende Skispringerin. Ihre Entscheidung nach Nichterreichen der Olympischen Qualifikationsnormen ihre Karriere zu beenden, müssen wir leider akzeptieren. Wir wünschen Melanie für ihre Zukunft alles Gute!“
2014-01-16
Stand: 19.05.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340