https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Deutschlandpokal: Siege für Dufter, Bradatsch, Mayländer und Heim

08.01.13
Skisprung
Dort, wo vor wenigen Tagen noch die Weltelite beim traditionelle Neujahrsspringen der Vierschanzentournee vom Bakken ging, bot sich dem DSV-Nachwuchs kurzfristig die Möglichkeit, die große Olympiaschanze (K125) unter Wettkampfbedingungen kennen zu lernen.
Deutschlandpokal GAP
Dem vorausgegangen war eine wetterbedingte Absage aus Lauscha, wo die Doppelveranstaltung im Rahmen des Deutschlandpokals eigentlich hätte stattfinden sollen. Da der Winter in Deutschland aber weiter auf sich warten lässt und es kaum mehr sprungbereite Schanzen gibt, erklärte sich der SC Partenkirchen spontan bereit, die Durchführung zu übernehmen. Zwar fand man auch im Werdenfelser Land Plusgrade und Regen vor, aber dank der Eisspur und dem immer noch intakten Aufsprung konnte beide Wettbewerbe stattfinden.

Thomas Dufter vom SC Hammer kam sehr gut mit der Schanze zurecht und siegte mit zwei konstanten Sprüngen und einer Gesamtpunktzahl von 227,2 Punkten in der jüngsten Altersklasse (J17). Den zweiten Platz sicherte sich der Degenfelder Dominik Mayländer, der sich dank eines sehr starken zweiten Sprunges von Position 6 auf einen Stockerlplatz verbesserte, und Sebastian Bradatsch vom WSV Ruhla auf Rang 3 verwies.
Im anschließenden 2. Wettbewerb gelangen Sebastian mit 131,5 und 127 Metern die weitesten Sprünge im 14-köpfigen Feld und der Thüringer setzte sich mit 17 Zählern Vorsprung gegen Thomas Dufter, der in der Gesamtwertung weiterhin die Nase vorn hat, und Dominik Mayländer durch.

Bei den Herren durfte sich Jan Mayländer über einen Sieg freuen. Der Degenfelder überzeugte mit Sprüngen auf 128 und 126,5 Meter und überließ seinen Kontrahenten den Kampf um die übrigen Stockerlplätze. Dieser gestaltete sich sehr spannend und die Plätze 2 bis 5 trennte lediglich ein einziger Zähler. Schließlich schafften es Christian Heim (223,4 P.) und Daniel Althaus (223,1 P.) auf das Podest. Michael Dreher (222,9 P.) und Kevin Horlacher (222,1) folgten als 4. und 5.
Christian Heim vom SC Auerbach ging beim zweiten Wettbewerb als Sieger hervor! Der angehende Bundespolizist gewann vor Jan Mayländer und dem Trio Florian Horst, Michael Dreher und Daniel Althaus, die punktgleich Rang 3 einnahmen.

Im Deutschlandpokal geht es planmäßig Ende des Monats in Baiersbronn weiter.

Quelle
http://www.kombiundspezinachwuchs.de
2013-01-08
Stand: 04.12.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340