https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zum Weltcup in Falun (SWE)

27.01.21
Langlauf
Die Langläuferinnen und Langläufer kämpfen am kommenden Wochenende im schwedischen Falun um Weltcup-Punkte.
Newsletter I
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
LANGLAUF Damen/Herren
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Falun (SWE)

- Fr., 29.01.2021, 11:15 Uhr (MEZ): Damen, 10 km F
- Fr., 29.01.2021, 13:00 Uhr (MEZ): Herren, 15 km F
- Sa., 30.01.2021, 13:25 Uhr (MEZ): Herren, Massenstart 15 km C
- Sa., 30.01.2021, 15:00 Uhr (MEZ): Damen, Massenstart 10 km C
- So., 31.01.2021, 11:00 Uhr (MEZ): Damen/Herren, Qualifikationen Sprint C
- So., 31.01.2021, 13:30 Uhr (MEZ): Damen/Herren, Finals Sprint C


AUFGEBOT


Damen

- Victoria Carl (SC Motor Zella-Mehlis)
- Pia Fink (SV Bremelau)
- Antonia Fräbel (WSV Asbach)
- Laura Gimmler (SC 1906 Oberstdorf)
- Katharina Hennig (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Nadine Herrmann (Bockauer SV)
- Sofie Krehl (SC 1906 Oberstdorf)
- Julia Preußger (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Coletta Rydzek (SC 1906 Oberstdorf)
- Anne Winkler (SSV 1863 Sayda)


Herren
- Lucas Bögl (SC Gaißach)
- Janosch Brugger (WSG Schluchsee)
- Jonas Dobler (SC Traunstein e.V.)
- Sebastian Eisenlauer (SC Sonthofen)
- Andreas Katz (SV Baiersbronn)
- Florian Notz (TSV/SZ Böhringen Römerstein)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Peter Schlickenrieder, Teamchef
"Insgesamt fällt mein Fazit zu den Staffel-Rennen in Lahti positiv aus. Friedrich Moch hat ein gutes Rennen gemacht, mit der drittbesten Laufzeit auf seiner Strecke. Auch Florian Notz konnte sich vor allem technisch gut präsentieren und Janosch Brugger hat neben den stärksten Läufern eine gute klassische Leistung gezeigt. Jonas Dobler war offensichtlich noch müde von der Tour de Ski und konnte mit Sicherheit nicht sein ganzes Potenzial ausschöpfen. Der frühe Rückstand war dann nicht mehr aufzuholen. Bei den Damen hat man insgesamt noch mehr die Müdigkeit nach der Tour de Ski und dem harten Skiathlon am Samstag gesehen. Das hat eine bessere Platzierung verhindert. Es ist noch Potenzial nach oben da. Victoria Carl hat nach ihrer Verletzungspause ein tolles Rennen gemacht. Sie hat die Bänderverletzung gut überstanden, das ist ein sehr positives Zeichen.

In Falun stehen gleich drei Wettkämpfe an. Deswegen sind wir auch mit neuen Kräften angereist. Die Sprintspezialistinnen Coletta Rydzek, Anne Winkler und Nadine Herrmann werden bevorzugt am Sonntag zum Einsatz kommen. Am Freitag und Samstag starten vor allem die arrivierten Weltcup-Athletinnen und -Athleten. Auch Antonia Fräbel steigt hier nach einer Trainingsphase wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Wir werden also bei den Damen mit einer großen Gruppe in Falun vor Ort sein. Das ist für die Athletinnen wichtig, um noch die ein oder andere Qualifikation vor allem für den klassischen WM-Sprint in Oberstdorf einzufahren. Alle, die aus einer Trainingsphase kommen, sollten jetzt mit den Wettkämpfen wieder Schwung aufnehmen in Richtung Heim-WM in Oberstdorf.

Bei den Herren werden wir vor allem mit den arrivierten Athleten und einer distanzorientierten Mannschaft an den Start gehen. Bis auf Sebastian Eisenlauer haben wir keinen Sprintspezialisten nach Falun für den zweiten Weltcup in Skandinavien nachgeholt. Hier ist der Abstand zu groß. Der Fokus liegt auf einer Trainingsphase. In Nove Mesto können sich die Athleten beim letzten Weltcup vor der WM nochmal in einem Klassiksprint präsentieren.

Wir erwarten uns in Falun nochmal einen deutlichen Schritt nach vorne nach weiteren Tagen Regeneration. Wir werden die Rennen individuell besetzen, um bestmögliche Regeneration zu gewährleisten und bestmögliche Resultate zu erzielen."

Victoria Carl
"Ich bin zufrieden mit meinem Wiedereinstieg in den Weltcup. Aber natürlich gibt es noch ein paar Schrauben, an denen ich zusammen mit den Trainern drehen muss. Noch fehlen mir einfach Trainingsstunden auf den Ski. Mein Fuß ist aber vollständig belastbar und hat das Staffelrennen in Lahti gut überstanden. Jetzt heißt es, die Belastung langsam zu steigern, um keinen Rückschritt zu riskieren. Deswegen gestalten wir das Training möglichst abwechslungsreich.

Ich habe gute Erinnerungen an Falun. Die Strecken liegen mir, und ich fühle mich dort echt wohl. Eine bestimmte Platzierung setze ich mir nicht als Ziel. Ich will meine Leistungsfähigkeit aus dem Training auch im Wettkampf zeigen."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUP IN FALUN (SWE)
Die Weltcup-Bewerbe in Falun werden im Ersten sowie von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten des Ersten finden Sie hier, die Sendezeiten von EUROSPORT und EUROSPORT 2 finden Sie hier.
2021-01-27
Stand: 29.11.2021
Kontakt
Wencke Hölig
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 215