https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcup-Finals in Planica (SLO), Chaikovsky (RUS) und Quebec (CAN)

20.03.19
Langlauf
Am kommenden Wochenende stehen in Skisprung und Langlauf die letzten Weltcups der Saison auf dem Programm. Während die Skispringer auf der Skiflugschanze von Planica einen Team- und zwei Einzelbewerbe austragen, gehen die Skispringerinnen beim Saisonfinale in Chaikovsky bei zwei Einzelspringen vom Bakken. Im kanadischen Quebec werden beim Weltcup-Finale der Langläufer die letzten Weltcup-Punkte der Saison in Sprint, Massenstart und Verfolgung vergeben.
Newsletter II
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKISPRUNG Herren
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Planica (SLO)
- Do., 21.03.2019, 11:00 Uhr (MEZ): HS 240, Qualifikation
- Fr., 22.03.2019, 14:30 Uhr (MEZ): HS 240, Einzel
- Sa., 23.03.2019,
10:00 Uhr (MEZ): HS 240, Team

- So., 24.03.2019, 10:00 Uhr (MEZ): HS 240, Einzel


DAS DSV-AUFGEBOT

Für den DSV gehen bei den Springen in Planica sieben Athleten an den Start.

- Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf)
- Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
- Karl Geiger (SC Oberstdorf)
- Martin Hamann (SG Nickelhütte Aue)
- Pius Paschke (WSV Kiefersfelden)
- Constantin Schmid (WSV Oberaudorf)
- Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Werner Schuster, Bundestrainer Herren
"Wir wollen uns zum Saisonfinale in Planica noch einmal von unserer besten Seite präsentieren. Neben unseren erfahrenen Skifliegern Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Karl Geiger, Andreas Wellinger und Pius Paschke kommen in Slowenien auch wieder junge Athleten zum Einsatz. Für Constantin Schmid und Martin Hamann geht es vor allem darum, weitere Erfahrungen beim Skifliegen zu sammeln und sichere Flüge zu absolvieren. Unsere arrivierten Kräfte können auf der aktuell guten Form aus Vikersund aufbauen.

Markus Eisenbichler rangiert derzeit auf Rang zwei der Disziplinenwertung im Skifliegen. Markus ist hoch motiviert, den Kampf um die kleine Kristallkugel für sich zu entscheiden. Die Voraussetzungen, dass ihm dieses Vorhaben gelingen kann, sind gut: Markus mag die Anlage in Planica sehr gerne und zeigte nach einer kleinen Schwächephase zu Beginn der Raw Air zuletzt wieder eine aufsteigende Form. Wir freuen uns daher sehr auf diesen letzten sportlichen Höhepunkt des Winters."

Markus Eisenbichler
"Skifliegen ist generell die schönste Disziplin für mich als Skispringer. Skifliegen in Planica setzt dem ganzen die Krone auf: Für mich ist das Saisonfinale in Planica die perfekte Kombination aus Spitzensport und Spitzenstimmung. Jedes Jahr wieder bin ich von der Atmosphäre begeistert. Diese riesige Schanze inmitten einer Traumlandschaft, bevölkert von 30.000 skiflugverrückten Fans, fasziniert mich jedes Mal aufs Neue.

Deshalb freue ich mich sehr auf die kommenden Tage in Planica. Auch wenn die Saison lang und ereignisreich war, werde ich alle Kräfte mobilisieren. Der letzte Flug in Vikersund hat mir dafür richtig Auftrieb gegeben. In Planica möchte ich diese positive Entwicklung fortsetzen. Schließlich geht es um die Disziplinenwertung im Skifliegen. Diese kleine Kristallkugel will ich beim Heimfahren im Gepäck haben. Und dafür werde ich noch mal mein ganzes Können in die Waagschale werfen."


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKISPRUNG Damen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Chaikovsky (RUS)
- Fr., 22.03.2019,
07:30 Uhr (MEZ)/11:30 Uhr (LOC): HS 102, Qualifikation
- Sa., 23.03.2019, 10:00 Uhr (MEZ)/14:00 Uhr (LOC): HS 102, Einzel
- So., 24.03.2019, 10:00 Uhr (MEZ)/14:00 Uhr (LOC): HS 140, Einzel


DAS DSV-AUFGEBOT

Für den DSV gehen in Chaikovsky vier Athletinnen an den Start.

- Katharina Althaus (SC Oberstdorf)
- Juliane Seyfarth (WSC 07 Ruhla)
- Carina Vogt (SC Degenfeld)
- Svenja Würth (SV Baiersbronn)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Andreas Bauer, Bundestrainer Damen
"Das war für uns ein unglaublich erfolgreiches erstes Wettkampfwochenende in Russland: Juliane gewinnt beide Springen, Katharina sorgt für einen weiteren Podestplatz. Es beeindruckt mich sehr zu sehen, wie insbesondere Juliane am Ende einer langen Saison und nach der fordernden Raw-Air-Tour noch einmal diese Energie und diesen Fokus aufbringt - es ist bemerkenswert, was unsere Athletinnen beim siebten und achten Wettkampf innerhalb von neun Tagen für eine Substanz an den Tag gelegt haben! Katharina hat weltcup- und WM-übergreifend ihre 17 Podestplatzierung geschafft.

Es freut uns als Trainerteam sehr, dass wir die Saison in Lillehammer mit Siegen beginnen konnten und wir auch zum Ausklang der Wettkampfperiode noch siegfähig sind - mit Blick auf den Trainingsprozess ist das für die kommende Saison eine wichtige Erkenntnis."

Juliane Seyfarth
"Mittlerweile weiß ich schon, dass ich ziemlich gut springen kann, wenn ich die Kante richtig treffe - genau das habe ich in Nischny Tagil zweimal gut rübergebracht. Entsprechend glücklich und zufrieden bin ich mit den Ergebnissen.

Dass ich in der Blue-Bird-Wertung nun Führende bin, ist zwar schön, trotzdem achte ich darauf nicht. Wir sind bisher sehr gut damit gefahren, nur von Wettkampf zu Wettkampf zu schauen und jeden neuen Sprung fokussiert anzugehen. So werde ich das auch beim Saisonfinale machen und denke, dass dabei dann auch nochmal was Gutes rauskommen sollte."


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
LANGLAUF Damen/Herren
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quebec (CAN)
- Fr., 22.03.2019, 15:50 Uhr (MEZ)/10:50 Uhr (LOC): Damen/Herren, Qualifikationen Sprint F
- Fr., 22.03.2019, 18:20 Uhr (MEZ)
/13:20 Uhr (LOC): Damen/Herren, Finals Sprint F
- Sa. 23.03.2019, 14:15 Uhr (MEZ)/09:15 Uhr (LOC): Damen, Massenstart 10 km C
- Sa. 23.03.2019, 16:00 Uhr (MEZ)/11:00 Uhr (LOC): Herren, Massenstart 15 km C
- So., 24.03.2019,
14:30 Uhr (MEZ)/09:30 Uhr (LOC): Damen, Verfolgung 10 km F
- So., 24.03.2019, 15:45 Uhr (MEZ)/10:45 Uhr (LOC): Herren, Verfolgung 15 km F

DAS DSV-AUFGEBOT

Für den DSV gehen in Kanada acht Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen
- Pia Fink (SV Bremelau)
- Laura Gimmler (SC 1906 Oberstdorf)
- Katharina Hennig (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Sandra Ringwald (Skiteam Schonach-Rohrhardberg)

Herren
- Janosch Brugger (WSG Schluchsee)
- Jonas Dobler (SC Traunstein)
- Andreas Katz (SV Baiersbronn)
- Florian Notz (TSV/SZ Böhringen Römerstein)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS


Andreas Schlütter, Sportlicher Leiter Langlauf
"Wir können auf eine gute Saison zurückblicken. Es ist uns als Mannschaft gelungen, zu überzeugen. Der Großteil der Athleten hat zum Saisonhöhepunkt in Seefeld seine Saisonbestleistungen gezeigt. Das spricht auch für die Arbeit der Trainer und Betreuer, denen ich meinen Dank aussprechen möchte.

Wir sind auf einem guten Weg, ein richtig starkes Team zu werden. Und das betrifft nicht nur die Weltcup-Mannschaft, sondern auch den Juniorenbereich und den Perspektivkader.

Beim Saisonfinale in Quebec ist es unser Ziel, noch mal so viele Weltcup-Punkte wie möglich zu holen. Das ist wichtig für die Nationenwertung, denn daran hängen die Startplätze für die kommende Saison."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN PLANICA (SLO), CHAIKOVSKY (RUS) UND QUEBEC (CAN)
Die Weltcup-Bewerbe in Planica, Chaikovskyl und Quebec werden in der ARD sowie von EUROSPORT übertragen. Die Sendezeiten der ARD finden Sie hier, die Sendezeiten von EUROSPORT hier.
2019-03-20
Stand: 07.12.2019
Kontakt
Susanne Bauch
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 243