https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zum Weltcup in Oslo (NOR)

07.03.14
Langlauf
Am Wochenende starten die Langläuferinnen und Langläufer bei den letzten Weltcuprennen vor dem in der Woche darauf in Falun stattfindenden Weltcup-Finale.
Tobias Angerer
In Oslo stehen am Samstag und Sonntag die Massenstartrennen über 30 und 50 Kilometer in der klassischen Technik auf dem Programm. Tobias Angerer und Jens Filbrich beenden am Holmenkollen ihre langjährige erfolgreiche Leistungssportkarriere.

Das Programm in Oslo (NOR)
- Sa., 08.03.2014, 12:00 Uhr (MEZ): Herren, Massenstart 50 km C
- So., 09.03.2014, 12:00 Uhr (MEZ): Damen, Massenstart 30 km C

DAS DSV-AUFGEBOT
Bundestrainer Frank Ullrich hat die folgenden Athletinnen und Athleten für den Weltcup in Oslo nominiert:

Damen
- Stefanie Böhler (SC Ibach)
- Nicole Fessel (SC Oberstdorf)
- Claudia Nystad (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)

Herren
- Tobias Angerer (SC Vachendorf)
- Thomas Bing (Rhöner WSV)
- Jonas Dobler (SC Traunstein)
- Hannes Dotzler (SC Sonthofen)
- Jens Filbrich (SV Eintracht Frankenhain)
- Tim Tscharnke (SV Biberau)


Tobias Angerer und Jens Filbrich beenden Langlauf-Karriere
Tobias Angerer und Jens Filbrich werden am Holmenkollen das letzte Weltcuprennen ihrer Karriere absolvieren. Beide langjährigen DSV-Athleten blicken auf beeindruckende Leistungssportlaufbahnen zurück.

Tobias Angerer
Angerer bestritt 1998 beim Sprint in Garmisch-Partenkirchen seinen ersten Wettkampf im Weltcup. Der 36-Jährige gewann bei insgesamt vier Olympischen Spielen drei Medaillen und schrieb als erster Gesamtsieger der "Tour de Ski" Sportgeschichte. Im Winter 2005/2006 feierte der Traunsteiner den Gesamtweltcupsieg, im Jahr darauf konnte er diesen Erfolg wiederholen. Zwischen 2003 und 2013 nahm Angerer an sechs Weltmeisterschaften teil, bei denen er insgesamt sieben Mal Edelmetall errang.

Größte Erfolge:
- 11 Weltcup-Einzelsiege
- 2 Gesamtweltcupsiege: 2005/2006, 2006/2007
- Gesamtsieger Tour de Ski 2007
- Olympia 2002 (Salt Lake City): Bronze Staffel
- Olympia 2006 (Turin): Silber Staffel, Bronze 15 km C
- Olympia 2010 (Vancouver): Silber Pursuit, 4. 50 km C
- Olympia 2014 (Sotschi): 15. Skiathlon
- WM 2003 (Val di Fiemme): 4. Sprint
- WM 2005 (Oberstdorf): Silber Staffel
- WM 2007 (Sapporo): Silber Pursuit, Bronze 15 km F, 4. 50 km C/Teamsprint/Staffel
- WM 2009 (Liberec): Silber Teamsprint/Staffel, Bronze 50 km F
- WM 2011 (Oslo): Bronze Staffel

Jens Filbrich
Jens Filbrich stieg 1999 im finnischen Lahti in das Weltcupgeschehen ein. Im gleichen Jahr gewann er bei den Junioren-Weltmeisterschaften drei Medaillen. Große Erfolge feierte "Fibs" bei den Olympischen Spielen 2002 und 2006, bei denen er Bronze und Silber mit der Staffel holte. Insgesamt nahm der 34-jährige Thüringer bei vier Olympischen Spielen und sieben Weltmeisterschaften teil. Neben insgesamt sechs WM-Staffelmedaillen sicherte sich Filbrich bei der WM 2007 in Sapporo Bronze über 50 Kilometer in der klassischen Technik.

Größte Erfolge:
- 5 Weltcup-Podestplätze (Einzel)
- Olympia 2002 (Salt Lake City): Bronze Staffel
- Olympia 2006 (Turin): Silber Staffel, 4. Teamsprint
- Olympia 2010 (Vancouver): 6. Pursuit
- Olympia 2014 (Sotschi): 14. 15 km C
- WM 2001 (Lahti): Bronze Staffel
- WM 2003 (Val di Fiemme): Silber Staffel
- WM 2005 (Oberstdorf): Silber Staffel/Teamsprint
- WM 2007 (Sapporo): Bronze 50 km C, 4. Pursuit/Staffel
- WM 2009 (Liberec): Silber Staffel
- WM 2011 (Oslo): Bronze Staffel, 4. Teamsprint
- WM 2013 (Val di Fiemme): 9. 50 km C
2014-03-07
Stand: 08.08.2022
Kontakt
Wencke Hölig
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 215