https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Dein Winter. Dein Sport. Summit: Eine Bühne für den Wintersport

20.11.15
Nachrichten,
Wintersport lebt von den Menschen, den Kindern und Erwachsenen, von seinen Vorbildern, von Emotionen. Das hat die Dein Winter. Dein Sport. Night im Seeforum Rottach-Egern am Donnerstagabend mit rund 400 Gästen einmal mehr gezeigt.
Dein Winter. Dein Sport. summit
Im Gespräch mit ARD- Moderatorin Julia Scharf vermittelten nicht nur Größen wie Rodel-Doppel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger oder die Ski-Helden Rosi Mittermaier und Christian Neureuther ihre Passion, sondern auch Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Magdalena Neuner und Christian Neureuther verbindet die Liebe zum Wintersport. Seine Zukunft liegt ihnen am Herzen – auch nach ihren Karrieren als herausragende Biathletin beziehungsweise erfolgreicher Skifahrer. Deshalb engagieren sich die 28- und der 66-Jährige als Paten für die Initiative Dein Winter. Dein Sport. und beteiligten sich am internationalen Wintersport-Kongress in der Alpenregion Tegernsee Schliersee, der am Donnerstag, 19. November, begann. „Die Faszination für den Wintersport wird mein Leben lang bleiben“, betonte Neuner im Rahmen der Expertenrunde zum Thema „Starke Marken und Events“. Genau diese Faszination will sie vermitteln – auch als ARD-Expertin, als welche sie in der kommenden Saison drei Biathlon- Weltcups begleiten wird. „Ich sehe es auch als meine Aufgabe, so vielen Menschen wie möglich zu zeigen, wie schön der Wintersport ist.“

Ski-Idol Neureuther sieht hier Nachholbedarf: „Was die Fußballer so gut können, ist, Emotionen zu erzeugen. Das versäumen wir im Skisport.“ Aus den Aussagen dieser beiden Wintersport-Größen sprach die Begeisterung für den Wintersport und seine Vielfalt. Diese stand insbesondere am Donnerstagabend bei der Dein Winter. Dein Sport. Night im Seeforum Rottach-Egern im Zentrum. Bei ehemaligen und aktiven Athleten ebenso wie bei hochrangigen Politikern.

Staatsministerin Ilse Aigner hebt Bedeutung des Wintersports für Bayern hervor
Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, stellte in ihrer Rede die Faszination Wintersport heraus und ging auf seine Tradition im Freistaat ein. „Der Münchener Verleger und Buchhändler August Finsterlin verhalf im Winter 1888 mit seiner Abfahrt vom Monopteros im Englischen Garten in München dem Skifahren außerhalb Skandinaviens zum Durchbruch.

Wenig später wurde daraus eine Massenbewegung, und die Begeisterung hält bis heute an.“ Damit sprach die CSU-Politikerin auch für sich selbst. „Sofern es meine Zeit erlaubt, gehe ich gern zum Skifahren oder Langlaufen. Nirgends kann ich so gut entspannen wie in unseren heimischen Bergen.“ Zudem hob Aigner die Bedeutung des Wintersports für den Freistaat hervor. „Bayern ist Tourismusland Nummer Eins in Deutschland, auch im Winter. Die vielfältigen Möglichkeiten für einen Aktivurlaub, von Schneeschuhwandern bis zur Tiefschneeabfahrt, bringen jedes Jahr unzählige Touristen nach Bayern. Unsere erfolgreichen Wintersportler, quer durch alle Disziplinen, sind dafür ein hervorragendes Aushängeschild.“

Vorbilder und Paten im Interview
Zu diesen Aushängeschildern gehören Athleten wie die Wintersport-Größen Magdalena Neuner und Christian Neureuther. Sie blicken auf herausragende Leistungen zurück, sind Vorbilder für junge Talente. Und sie unterstützen, wie viele weitere Paten, die Initiative Dein Winter. Dein Sport. Einige von ihnen kamen ebenfalls zur Abendveranstaltung ins Seeforum und stellten sich in unterhaltsamen Gesprächen den Fragen von ARD-Moderatorin Julia Scharf. So verdeutlichten beispielsweise Rodel-Doppel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger, die Ski-Idole Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sowie die ehemaligen Langlauf- beziehungsweise Biathlon-Vorzeigeathleten Tobias Angerer und Michael Greis, warum sie sich für den Wintersport einsetzen.

Erster Tag voller intensiver Gespräche
Mit der Dein Winter. Dein Sport. Night im Seeforum ging der erste Tag des zweitägigen Dein Winter. Dein Sport. Kongresses mit 400 Branchenvertretern aus Sport, Tourismus, Wirtschaft und Medien in der Alpenregion Tegernsee Schliersee zu Ende.

In Diskussionsrunden setzten sich Experten mit dem Wandel, der Nachhaltigkeit, den Chancen und Risiken auseinander, auf die Wintersport-Regionen, Tourismus und Seilbahnbetreiber ebenso reagieren müssen wie Handel, Industrie, Veranstalter, Sportverbände oder Sponsoren. Prof. Dr. Ralf-Dieter Roth, Leiter des Instituts für Natursport und Ökologie an der Deutschen Sporthochschule in Köln, sprach in seinem Vortrag „Wintersportdeutschland – Grundlagen für das eigene Zukunftshandeln“ die Vielfältigkeit der Herausforderungen an. Diese reichen vom viel diskutierten Klimawandel („Wir müssen mit diesem Thema proaktiv umgehen.“) über die Bezahlbarkeit des Skisports („Wir müssen die Kostenentwicklung kritisch sehen und auch kleine Skigebiete erhalten.“) bis hin zur Nachwuchsförderung. Dazu betonte Roth: „Wir brauchen mehr Kinder und Familien. Und wir brauchen mehr Vielfalt.“ Hier sei vor allem die Zusammenarbeit „aller Akteure des Wintersports“ gefordert. In den ersten Gesprächen hat sich bereits gezeigt: Der Diskussionsbedarf ist groß. Und der Wille zur Zusammenarbeit da.

Quelle
Dein Winter. Dein Sport
2015-11-20
Stand: 29.09.2022
Kontakt
Sara-Maria Wolfram
Leistungssport GmbH
Sekretariat
Tel.: 089-85790 262