https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Trainer des Jahres 2018: Deutscher Skiverband zeichnet erfolgreiche Trainer aus

19.10.18
Leistungssport,
Zum elften Mal vergibt die DSV Leistungssport GmbH des Deutschen Skiverbandes den Preis für den "Trainer des Jahres". Die Auszeichnung ist mit einem Geldpreis von 5.000 Euro pro Disziplin dotiert und geht an Trainerinnen und Trainer, die an ihrem Stützpunkt oder in ihrer Region besondere Ergebnisse im Bereich der Leistungssportentwicklung junger Sportlerinnen und Sportler erreicht haben. Die Preisträger 2018 sind: Michaela Schmotz (Alpin/Ski Cross), Ina Metzner (Biathlon), Ferdinand Bär (Langlauf), Werner Leipold (Nordische Kombination) und Rolf Schilli (Skisprung).
Trainer des Jahres 2018
Trainer des Jahres - Alpin/Ski Cross
Preisträgerin 2018: Michaela Schmotz
Bayerischer Skiverband (SC Leitzachtal), Schülertrainerin am Stützpunkt Oberland

- sehr gute strukturelle, innovative und motivierende Trainingsarbeit: hat Strukturen im Oberland maßgeblich reformiert und zukunftsorientiert aufgestellt
- zahlreiche Sportler erfolgreich in die Jugendklasse geführt: Gesamtsieger DSV Schülercup U16: Sophia Zitzmann, Marinus Sennhofer (insg. 6 Einzelsiege, 11 Podestplätze); 2 Bayerische Meistertitel + Deutsche Schülermeisterin U16 (jeweils Sophia Zitzmann)
- vorbildlicher Umgang mit Athleten, Trainern, Sportwarten
- hat mögliche Position in einer "höheren" Mannschaft abgelehnt, um sich weiter um die Schüler zu kümmern und die Strukturen zu optimieren

Trainer des Jahres - Biathlon
Preisträgerin 2018: Ina Metzner
Skiverbände Baden-Württemberg (SC Schönwald), Landestrainerin Schüler + Skiinternat Furtwangen

- eng eingebunden in die Trainingsarbeit am Bundesstützpunkt/Skiinternat Furtwangen in der Betreuung des SBW Landeskaders Jugend im Biathlon
- qualitativ hochwertige Trainingsarbeit, vor allem im wichtigen Bereich an der Basis
- herausragende Ergebnisse beim DSV Schülercup: Saison 2017/18: DSC-Gesamtwertung 1. Platz (S15m/S15w/S14m), 2. Platz (S15m), 3. Platz (S15m)
Saison 2016/17: DSC-Gesamtwertung 1. Platz (S14m/S14w/S13m), 2. Platz (S15m)

Trainer des Jahres - Langlauf
Preisträger 2018: Ferdinand Bär
Bayerischer Skiverband (TSV Buchenberg), Schülertrainer, ASV-Betreuung

- DSV Schülercup: Sieger in der Vereinswertung
- Training und Förderung erfolgreicher Athletinnen und Athleten: Sarah Schaber (JWM Gold), Hanna Kolb (JWM, Weltcup), Alexander Wolz (Weltcup) und weitere
- engagierter, zuverlässiger und ausdauernder Trainer

Trainer des Jahres - Nordische Kombination
Preisträger 2018: Werner Leipold
Thüringer Skiverband (WSV Schmiedefeld, SC Motor Zella-Mehlis), Stützpunkttrainer NK Oberhof

- seit 1982 als NK-Trainer im Einsatz, schwerpunktmäßig im Nachwuchsbereich
- viele (ehemalige) JWM-Teilnehmer und -Sieger formte er wesentlich, wie z.B. Sebastian Haseney, Johannes Firn, Michael Schuller, Michael Dünkel
- seinen Aufgaben- und Verantwortungsbereich erfüllt er mit großer Leidenschaft; eine individuelle Betreuung der Athleten, Gespräche mit Lehrern, Trainerkollegen und Eltern sowie der Kontakt zu den jeweiligen Heimatvereinen sind ihm wichtig
- Erfolge
o 2017/18: DSC-Gesamtsieg S15 (Hannes Gehring), DSC-Gesamt 4. Platz (Emilia Görlich, S14), 6. Platz (Maria Gerboth, S14)
o 2016/17: 2 DSC-Gesamtsiege (N. Pfeuffer, H. Gehring), 1x2. Platz (E. Görlich)
o 2015/16: 1x 3. Platz DSC-Gesamtwertung (N. Pfeuffer)
o 2014/15: 17. Platz JWM Einzel + C-Kaderberufung (A. Schlütter), 2x Gold, 1x Silber EYOF (W. Hengelhaupt), 2 Siege OPA-Skispiele + C-Kaderberufung (Hengelhaupt)

Trainer des Jahres - Skisprung
Preisträger 2018: Rolf Schilli
Skiverbände Baden-Württemberg (SC Schönwald), Leitender Landes-/Stützpunkttrainer Skispringen

- verantwortlicher Trainer: Landeskader D + D/C, Bundeskader C mit Zuordnung Skiinternat/Eliteschule Furtwangen
- maßgeblicher Anteil an zahlreichen Erfolgen seiner Schützlinge: Juniorenweltmeistertitel 2016 im Einzel (D. Siegel) und im Team (D. Siegel, J. Siegel, A. Sell, T. Fuchs); Olympische Winterspiele 2018: 8. Platz Ramona Straub
- seit fast 25 Jahren als Skisprungtrainer tätig, darunter viele Jahre in Verantwortung für den DSV als Cheftrainer Nachwuchs, Co-Trainer A-Kader und verantwortlicher Disziplintrainer B- und C-Kader
- Rolf Schillis Credo lautet "Zuerst der Mensch und dann die Methode", sein Ziel: "Menschliches Potential entdecken und dieses gezielt fördern"
2018-10-22
Stand: 17.11.2018