https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebot zum Weltcup in Sunny Valley (RUS)

20.02.20
Ski Cross
Die Ski-Crosser gehen am kommenden Sonntag beim Weltcup im russischen Sunny Valley in den Parcours.
Newsletter I
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKI CROSS Damen/Herren
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sunny Valley (RUS)
- Sa., 22.02.2020, 08:00/09:15 Uhr (MEZ)/12:00/13:15 Uhr (LOC): Qualifikationen Herren/Damen
- So., 23.02.2020, 09:00 Uhr (MEZ)/13:00 Uhr (LOC): Finalrunden Herren/Damen


AUFGEBOT

Damen
- Daniela Maier (SC Urach)

Herren
- Tobias Baur (SZ Bernau)
- Daniel Bohnacker (SC Gerhausen)
- Ferdinand Dorsch (SC Schellenberg)
- Tim Hronek (SC Unterwössen)
- Tobias Müller (SC Fischen)
- Florian Wilmsmann (TSV Hartpenning)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Peter Stemmer, Cheftrainer Ski Cross

"Am kommenden Sonntag fahren wir ein Weltcup-Rennen in Sunny Valley, Russland. Nach den guten Ergebnissen im Januar - Daniel Bohnacker und Tim Hronek sind jeweils auf das Podium gefahren und die Mannschaft hat geschlossen gute Leistungen gebracht - freuen wir uns natürlich auf das Rennen. Wir reisen also mit Rückenwind nach Russland.

Wir haben letzte Woche noch auf der Reiteralm trainiert und sind am Wochenende die Europacup-Rennen in Grasgehren gefahren. Dort haben wir uns sehr gut vorbereitet.

Leider hat sich Florian Wilmsmann beim Training in der Halle das Außenband im rechten Sprunggelenk verletzt. Unsere medizinische Abteilung unter der Leitung von Dr. Manuel Köhne ist dran, ihn wieder fit zu bekommen.

Wir werden am Samstag vor der Qualifikation entscheiden, ob es für ihn Sinn macht, zu fahren. Er wird auf alle Fälle mitkommen, und wir schauen dann, wie es ihm geht.

Wir hatten in den letzten Jahren immer gute Ergebnisse in Russland und hoffen, dass wir das wiederholen können. Es ist für uns bereits das letzte Rennen vor dem Saisonfinale.

Momentan sind fünf Jungs und ein Mädchen dafür qualifiziert. Wir hoffen, dass wir uns für das Finale gute Ausgangspositionen verschaffen können und dann die Saison sauber abschließen können."

Tim Hronek
"Nach dem letzten Weltcup hatten wir einen Konditionsblock eingeschoben und danach ein paar Tage frei. Da wir zuvor sehr viel und lange unterwegs waren, habe ich die Zeit mit Skitourengehen und Powdern gut genutzt, um meinen Kopf frei zu bekommen.

Letzte Woche waren wir beim Training auf der Reiteralm. Am Wochenende sind wir in Grasgehren beim Europacup mitgefahren. Das Rennen war mit einigen Weltcup-Fahrern gut besetzt, so dass wir super trainieren und uns matchen konnten.

Meine Vorfreude auf Russland ist groß. Leider findet dort nur ein Rennen statt. Der Kurs ist richtig cool. Von Kurven, Sprüngen bis Wellengeraden ist alles gegeben. Außerdem muss man technisch sauber fahren. Auch die Zielgerade ist extra lang. Insgesamt ist der Wettbewerb ein richtig cooles Event. Es ist meine Lieblingsstrecke im Weltcup. Ich fahre in der Saison dort am liebsten. Man kann gut überholen, was mir sehr liegt. Ich war dort auch schon sehr gut, was die Vorfreude umso größer macht.

Ich persönlich setze mir für die einzelnen Rennen keine großen Ziele. Natürlich möchte ich immer gut sein. Ich versuche, das Beste zu geben und locker an die Sache heranzugehen. Dann ergibt sich meistens ein gutes Ergebnis. Unsere Mannschaft ist zurzeit sehr gut drauf. Diesen Spirit wollen wir mitnehmen und so weiter machen, wie bisher."
2020-02-20
Stand: 09.08.2020
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249