https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Schlierenzauer gewinnt Neujahrsspringen – Freund Siebter

01.01.12
Skisprung
Gregor Schlierenzauer hat auch das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Zweiter wurde Andreas Kofler vor dem Japaner Daiki Ito. Severin Freund wurde als Siebter bester Deutscher.
Severin Freund
Nach seinem Erfolg in Oberstdorf ließ Gregor Schlierenzauer (AUT, 274,5 Punkte) auch beim zweiten Springen der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen die Konkurrenz hinter sich. Zweiter wurde wieder sein Teamgefährte Andreas Kofler (AUT, 270,4 Punkte), der nach dem ersten Durchgang noch auf Rang zehn gelegen hatte. Daiki Ito aus Japan (269,6 Punkte) landete mit dem weitesten Sprung des Tages über 141,5 Meter als Dritter auf dem Podest.

Freund nach hervorragendem ersten Durchgang nur Siebter

Severin Freund (WSV Rastbüchl, 262,6 Punkte) schaffte sich mit seinem ersten Sprung eine gute Ausgangsposition für das Finale. Der 23-Jährige flog mit 138,5 Meter am weitesten, aufgrund des Aufwindes wurden ihm jedoch einige Punkte abgezogen und er reihte sich hinter dem späteren Sieger Schlierenzauer auf Rang zwei ein. Im Finale gelang ihm der Absprung nicht optimal und Freund musste sich mit Platz sieben zufrieden geben: "Ich habe seit Oberstdorf in den Wettkampfsprüngen gute Leistungen gezeigt, jetzt ging mal einer daneben, das ist okay. Beim zweiten Sprung bin ich am Schanzentisch mit mehr Gewalt gesprungen, dadurch hat dann die Leichtigkeit gefehlt und der Sprung wurde etwas zäh, was dann auch Meter gekostet hat." Freund rangiert derzeit als Fünfter in der Gesamtwertung der Tour hinter Schlierenzauer, Kofler, Ito und Morgenstern, der Tagessechster wurde.

Vier weitere DSV-Adler im Finale
Zweitbester Deutscher war Michael Neumayer (SK Berchtesgaden, 246,4 Punkte) als 17. "Ich habe im Finale guten Wind gehabt und ihn nutzen können. Jetzt habe ich mal wieder ein Ergebnis stehen, was in den vergangenen Wochen nicht der Fall war und daran möchte ich im weiteren Verlauf der Tournee anknüpfen", zeigte sich der Wahl-Allgäuer zufrieden. Andreas Wank (WSV Oberhof, 240,3 Punkte) wurde 20., Richard Freitag (SC Nickelhütte Aue, 233,9 Punkte) 25., Stephan Hocke (230,8 Punkte) erreichte Platz 26. Richard Freitag büßte mit seinem Ergebnis Punkte in der Gesamtwertung ein und fiel vom zehnten auf den 19. Platz zurück.

Weitere Termine der Vierschanzentournee 2011/12

Programm Innsbruck (HS130, AUT)
- Mo., 03.01.2012
, 13.45 Uhr: Qualifikation, Bergisel-Schanze HS130
- Di., 04.01.2012, 13.45 Uhr: 1. Wertungsdurchgang (50 Teilnehmer), Bergisel-Schanze HS130

Programm Bischofshofen (HS140, AUT)

- Do., 05.01.2012
, 16.30 Uhr: Qualifikation, Paul-Außerleitner-Schanze HS140
- Fr., 06.01.2012, 16.30 Uhr: 1. Wertungsdurchgang (50 Teilnehmer), Paul-Außerleitner-Schanze HS140
2012-01-01
Stand: 04.10.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340