https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zum Weltcup-Auftakt in Klingenthal (GER)

19.11.14
Skisprung
Am kommenden Wochende starten die Skispringer beim Heimweltcup in Klingenthal in den WM-Winter 2014/2015. In der Vogtland Arena stehen am Samstag und Sonntag ein Team- und ein Einzelbewerb auf dem Programm. Der Deutsche Skiverband hat sieben Athleten für den Weltcup im Vogtland nominiert.
Arena Klingenthal
Das Programm in Klingenthal (GER)
- Fr., 21.11.2014, 18:00 Uhr: Qualifikation Einzel, HS 140
- Sa.,22.11.2014, 16:00 Uhr: 1. Durchgang Team, HS 140
- Sa.,22.11.2014, 17:15 Uhr: Finaldurchgang Team, HS 140
- So.,23.11.2014, 11:30 Uhr: 1. Durchgang Einzel, HS 140
- So.,23.11.2014, 12:45 Uhr: Finaldurchgang Einzel, HS 140


DAS DSV-AUFGEBOT

Bundestrainer Werner Schuster hat für den Heimweltcup in Klingenthal insgesamt sieben Athleten nominiert:

- Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf)
- Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl)
- Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
- Marinus Kraus (WSV Oberaudorf)
- Michael Neumayer (SC Oberstdorf)
- Andreas Wank (SC Hinterzarten)
- Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Werner Schuster

"Unsere Vorbereitung auf den WM-Winter ist planmäßig und gut verlaufen. In den letzten Wochen haben wir die Eisspuren in Garmisch-Partenkirchen und Oberstdorf genutzt und konnten damit zumindest im Anlauf Winterverhältnisse simulieren. Die Anreise zum Weltcup-Auftakt nach Klingenthal ist für Donnerstag geplant. Am Freitag stehen dann die ersten Schneesprünge des Winters auf dem Programm.

Die Voraussetzungen für einen guten Start in die Saison haben wir uns selbst geschaffen, und daher blicken wir dem ersten internationalen Kräftemessen zuversichtlich entgegen. Unsere Athleten sind gesund und gehen fit an den Start. Wir erwarten spannende Auftakt-Wettkämpfe im Vogtland, und die Vorfreude darauf ist entsprechend groß. Auch wenn uns bewusst ist, dass für die Erfolge aus dem vergangenen Winter keine Bonuspunkte vergeben werden, wollen wir nach den positiven Trainingsleistungen doch mit einer gewissen Selbstverständlichkeit in die Wettkämpfe starten.

Angesichts der spätherbstlich warmen Temperaturen der letzten Wochen ist es ein absolutes Novum, in Mitteleuropa eine schneebelegte Schanze vorzufinden. Dem Veranstalter gebührt dafür ein riesengroßes Kompliment. Es ist eine organisatorische Meisterleistung, dass hier der Weltcup-Auftakt in Deutschland möglich gemacht wurde."

Markus Eisenbichler

"Derzeit fühle ich mich sehr gut und bin bereit für den Weltcup-Auftakt. Die Schanze in Klingenthal liegt mir, mehr noch: sie zählt zu meinen Lieblingsschanzen. Mein Ausrüster stellt mir Top-Material zur Verfügung, und nicht zuletzt deshalb hat das Training in den letzten Wochen besonders großen Spaß gemacht. Entsprechend motiviert bin ich für den Start in den Winter. Von mir aus hätte es schon gestern losgehen können!"

Severin Freund

"Mit dem Verlauf des Sommers bin ich sehr zufrieden. Es war nicht immer alles ganz rosig, aber das ist es bei mir während der Sommermonate eigentlich nie. In den vergangenen Wochen wurde es auf der Schanze stetig besser, obwohl ich noch nicht dort bin, wo ich hin will. Aber es zeigt alles in die richtige Richtung. Und nachdem ich jetzt schon zwei Mal Schnee gesehen habe, kribbelt es ganz gewaltig!

Die Vorfreude auf den Weltcup-Auftakt in Klingenthal ist sehr groß! Für uns selbst und unseren Sport ist es gut, gleich vor Heimpublikum in die Saison zu starten. Das bringt die Fans direkt von Beginn an in den Winter mit rein.

Wichtig ist erstmal, dass man gut in die Saison reinkommt. Man weiß nie vor dem ersten Weltcup oder sogar den ersten paar Wettkämpfen, welcher der Konkurrenten super in Form ist. Die Leistungsdichte wird auch in diesem Jahr sehr eng sein - aber wir sind wirklich gut vorbereitet! Ich hoffe auf einen tollen Start in den Winter - mit stabilem Wetter und fairen Wettbewerben."

Richard Freitag

"Weltcup-Auftakt in der Heimat - das ist ein echtes Privileg! Die Vorfreude auf das Wochenende ist daher sehr, sehr groß. Die Vorbereitungszeit über den Sommer habe ich gut nutzen können und ich fühle mich für den Winter bestens gerüstet.

Wir haben eine starke Mannschaft und das Trainieren im Team macht sehr viel Spaß. Das Niveau ist hoch und wir pushen uns gegenseitig. Materialtechnisch habe ich einige Zeit in die optimale Abstimmung investiert und sollte hier gut aufgestellt sein. Alles in allem kribbelt es schon gewaltig, endlich die Schanzen zu rocken."

Marinus Kraus

"In den letzten Wochen habe ich noch einmal viel Zeit investiert, um mir für den Start in den Winter eine gute Form zu erarbeiten. Ich bin dabei auf dem richtigen Weg und fühle mich derzeit wirklich gut.

Auf den Auftakt in Klingenthal freue ich mich sehr, da ich gerne auf der Schanze springe und um die Begeisterung und damit die Unterstützung des Publikums weiß.

Nach dem Materialwechsel habe ich mich intensiv mit den neuen Ski auseinandergesetzt, um das optimale Set-up zu finden. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und heiß darauf, nun endlich in die Wettkämpfe zu starten."

Michael Neumayer

"Ich freue mich sehr auf den Start in meine fünfzehnte Weltcup-Saison. Das prickeln vor dem Auftakt ist aktuell immer noch so groß wie zu Beginn meiner Karriere. Auch wenn die Vorbereitung gut war und man sich fit fühlt, so wie ich das tue.

Über den Sommer habe ich an meiner Technik gefeilt und ich springe derzeit auf einem ordentlichen Niveau. Jetzt gilt es, möglichst schnell in den Wettkampfrhythmus zu kommen, um damit das notwendigen Selbstvertrauen aufzubauen."

Andreas Wank

"Ich fühle mich bereit für den Einstieg in den WM-Winter. Wir haben zuletzt neben der Sprungtechnik am Material gearbeitet und hier sind wir gut aufgestellt. Meine Form ist gut, auch wenn noch ein paar Kleinigkeiten fehlen.

Klingenthal bietet uns mit dem vertrauten Umfeld einen tollen Einstieg, auf den wir uns alle und ich im Besonderen sehr freuen. Wir fühlen uns dort außerordentlich wohl und haben wohl auch nicht zuletzt deshalb in der Vergangenheit gute Ergebnisse erzielt.

Mein Ziel ist es, über die Weltcup-Wettkämpfe bis zur Tournee in Topform zu kommen."

Andreas Wellinger

"Aktuell arbeite ich an meiner Form und bin dabei auf dem richtigen Weg. Mit der Sommervorbereitung bin ich zufrieden, auch wenn es für mich die Doppelbelastung von Schule und Leistungssport zu meistern gilt. Schließlich warten auf mich im kommenden Frühjahr die Abiturprüfungen. Derzeit liege ich schulisch aber im Plan und kann das Training nutzen, um den Kopf wieder frei zu bekommen.

Auf Klingenthal freue ich mich sehr, denn das Publikum macht richtig Stimmung, was uns und beim Skisprung-Auftakt sehr gut tut."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUP IN KLINGENTHAL (GER)

Die Weltcup-Springen in Klingenthal werden von ZDF und EUROSPORT übertragen. Die Sendezeiten im ZDF finden Sie hier, die von EUROSPORT hier.
Weitere News
2014-11-19
Stand: 27.05.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340