https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Gatineau (CAN), Montreal (CAN), Québec (CAN) und Canmore (CAN)

01.03.16
Langlauf
Heute beginnt die Kanada-Tour der Langläuferinnen und Langläufer mit den Sprints in Gatineau.
Newsletter I
Am Mittwoch folgen die Massenstartrennen in Montreal, am Freitag und Samstag geht es in Québec mit Sprint- und Verfolgungsbewerben weiter. In der darauffolgenden Woche stehen in Canmore Enscheidungen im Klassiksprint und Skiathlon sowie Distanz- und Verfolgungsrennen auf dem Programm.

Gatineau (CAN)
- Di., 01.03.2016, 18:15 Uhr (MEZ): Damen/Herren, Qualifikation Sprint F
- Di., 01.03.2016, 20:45 Uhr (MEZ): Damen/Herren, Finals Sprint F

Montreal (CAN)
- Mi., 02.03.2016, 18:00 Uhr (MEZ): Damen, Massenstart 13 km C
- Mi., 02.03.2016, 20:30 Uhr (MEZ): Herren, Massenstart 22 km C

Québec (CAN)
- Fr., 04.03.2016, 19:00 Uhr (MEZ): Damen/Herren, Qualifikation Sprint F
- Fr., 04.03.2016, 21:30 Uhr (MEZ): Damen/Herren, Finals Sprint F
- Sa. 05.03.2016, 21:00 Uhr (MEZ): Damen, Verfolgung 10 km F
- Sa. 05.03.2016, 21:00 Uhr (MEZ): Herren, Verfolgung 15 km F

Canmore (CAN)
- Di., 08.03.2016, 18:00 Uhr (MEZ): Damen/Herren, Qualifikation Sprint C
- Di., 09.03.2016, 21:00 Uhr (MEZ): Damen/Herren, Finals Sprint C
- Mi., 10.03.2016, 18:00 Uhr (MEZ): Damen, Skiathlon 7,5/7,5 km C/F
- Mi., 10.03.2016, 20:30 Uhr (MEZ): Herren, Skiathlon 15/15 km C/F
- Fr., 11.03.2016, 17:45 Uhr (MEZ): Damen, Intervallstart 10 km F
- Fr., 11.03.2016, 21:00 Uhr (MEZ): Herren, Intervallstart 15 km F
- Sa., 12.03.2016, 21:00 Uhr (MEZ): Damen, Verfolgung 10 km C
- Sa., 12.03.2016, 22:00 Uhr (MEZ): Herren, Verfolgung 15 km C


DAS DSV-AUFGEBOT
Die DSV-Sportführung hat folgende Athletinnen und Athleten für die Weltcup-Rennen in Kanada nominiert:

Damen
- Lucia Anger (SC Oberstdorf)
- Stefanie Böhler (SC Ibach)
- Victoria Carl (SC Motor Zella-Mehlis)
- Nicole Fessel (SC Oberstdorf)
- Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Hanna Kolb (TSV Buchenberg)
- Sandra Ringwald (Skiteam Schonach-Rohrhardsberg)

Herren
- Jonas Dobler (SC Traunstein)
- Sebastian Eisenlauer (SC Sonthofen)
- Andreas Katz (SV Baiersbronn)


AKTUELLE STATEMENTS

Andreas Schlütter, Sportlicher Leiter Langlauf
"Die Kanada-Tour ist nach der Tour de Ski das zweite Highlight in dieser Saison. Mit acht Rennen in zwölf Tagen kommt beim Weltcupfinale nochmal eine hohe Belastung auf die Athletinnen und Athleten zu. Auch was die Höhenlage betrifft: Die ersten Wettkämpfe finden nahezu auf Meereshöhe statt, anschließend geht's nochmal für vier Rennen nach Canmore auf eine mittlere Höhe. Da ist eine schnelle Höhenanpassung entscheidend. Zumal wir wissen, dass vor allem die Strecken in Canmore sehr anspruchsvoll sind.

Das Team ist am Freitag nach Kanada gereist. Die Motivation ist groß, alle wollen in den letzten Wettkämpfen dieser Weltcupsaison nochmal angreifen und möglichst ein paar Plätze in der Gesamtwertung nach vorne rücken. Bei den Damen sind Top-15-Ergebnisse in der Gesamtwertung und Top-Ten-Platzierungen in der Sprint-Disziplinenwertung realistisch. Sebastian Eisenlauer wird den Fokus sicherlich auf die Sprint-Wettkämpfe legen und ebenfalls eine Top-Ten-Platzierung anvisieren.

Wir haben uns vorgenommen, in den letzten verbleibenden Weltcuprennen nochmal auf's Podest zu laufen. Damit könnten wir auch die bisherige Saison positiv beenden. Wir wissen, dass der Weg, den wir im vergangenen Jahr eingeschlagen haben, der Richtige ist. Einzelne Leistungen unserer Athletinnen und Athleten zeigen, dass wir trainingsmethodisch wichtige Fortschritte machen konnten. Aber es muss unser Anspruch sein, öfter um die vordersten Platzierungen mitzukämpfen und auf dem Treppchen zu stehen. Im Hinblick auf die WM 2017 in Lahti heißt es also, konsequent weiterzuarbeiten!

Die Ergebnisse der U23-Weltmeisterschaften haben gezeigt, dass junge Nachwuchsathletinnen nachrücken. Bei den Herren stellt sich die Situation hier etwas schwieriger dar. Generell sind wir in dieser Saison mit dem offenen System gut gefahren. Viele jüngere Athleten konnten wichtige Weltcuperfahrung sammeln und sich dadurch weiterentwickeln.

In Kanada werden die Athleten der roten Gruppe an den Start gehen. Zusätzlich verstärkt Victoria Carl das Team in der ersten Woche. Sie hat sich das Ticket nach Kanada durch ihre Gold- und Silbermedaille bei der U23-Weltmeisterschaft verdient. Victoria hatte sich nach ihrer Verletzung mit ihrem Heimtrainer Axel Teichmann konsequent auf die Titelkämpfe in Rasnov vorbereitet. Zusammen mit ihr wird auch Lucia Anger nach den Wettkämpfen in Quebec zurück nach Deutschland fliegen."

Victoria Carl

"Ich bin nach den sehr guten Ergebnissen bei der U23-WM hochmotiviert und freue mich sehr auf die kommenden Weltcuprennen. Ich weiß aber auch, dass sich hier die besten Skilangläuferinnen messen. Das Niveau ist nochmal um einiges höher. Bis an die Weltspitze ist es noch ein langer Weg.

Ich möchte in Kanada technisch saubere Rennen laufen und mir ein paar Weltcuppunkte erkämpfen. Die Strecken kenne ich noch nicht. Ich bin gespannt, was uns erwartet. Ich finde es sehr schön, dass der Weltcup in Kanada Station macht. Es ist für mich eine neue spannende Erfahrung!"
2016-03-01
Stand: 26.05.2022
Kontakt
Wencke Hölig
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 215